[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2018

Institut für Archäologische Wissenschaften

Abt. Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters

Abt. Urgeschichtliche Archäologie

Belfortstrasse 22
79085 Freiburg
Tel: 0761 / 203 33 69 Fax: 0761 / 203 33 80
Email info@ufg.uni-freiburg.de
http://www.ufg.uni-freiburg.de


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. Dr. Sebastian Brather
  • Prof. Dr. Gerhard Fingerlin
  • Prof. Dr. Christoph Huth
  • Prof. Dr. em. Edward Sangmeister
  • Prof. Dr. Heiko Steuer
  • Prof. Dr. Christian Strahm
  • PD Dr. Barbara Sasse-Kunst
  • Dr. Valerie Schoenenberg, Postdoc (m/w)
  • Dr. Joachim Weidig, Postdoc (m/w)
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Archäologie Ostmitteleuropas im frühen und hohen Mittelalter: Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft bei den westlichen Slawen von der „Slawisierung“ bis zur Ostsiedlung
  • Archäologie und Identität: soziale Strukturen, Gruppen und Rollen in frühmittelalterlichen Gesellschaften anhand der Bestattungen: Geschlecht, Lebensalter, Verwandtschaft, Rang, Religion, Ethnien
  • Forschungs- und Sozialgeschichte der Archäologie: Fragestellungen und Forschungsstrategien der Archäologie im jeweiligen wissenschaftlichen, öffentlichen und politischen Umfeld
  • Forschungsverbund "Archäologie und Geschichte des 1.Jahrtausends in Südwestdeutschland"; Kooperation zwischen den Abteilungen "Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters", "Urgeschichtliche Archäologie" und "Provinzialrömische Archäologie" des Instituts für Archäologische Wissenschaften und der "Mittelalterlichen Geschichte und Landesgeschichte"
  • Gewichtsgeldwirtschaft der Wikingerzeit: Schatz- und Einzelfunde arabischer Dirham und europäischer Silbermünzen in ihrer wirtschaftsgeschichtlichen Interpretation in Verbindung mit Waagen und Gewichten
  • Klöster und Siedlungsgeschichte im späten Mittelalter: Zisterzienserkonvente und Siedlungsentwicklung im Rahmen des Landesausbaus östlich der Elbe seit dem 12. Jahrhundert
  • Deutsch-italienische Ausgrabungen in Cucagna (Friaul, Italien); wirtschafts- und sozialgeschichtliche Untersuchungen eines hoch- und spätmittelalterlichen Adelssitzes.
  • Kognitve Archäologie, Kulturkontaktphänomene, Technikarchäologie

Finanzierung

  • siehe <STRONG>Forschungsprojekte</STRONG>

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • Ausgrabung auf der hochmittelalterlichen Burg Cucagna/Friaul
  • Ausgrabungen auf dem Mauracher Berg bei Denzlingen
  • Belmonte Piceno. Materialstudien, Rekontextualisierung und topographische Untersuchungen zur Siedlung und zum eisenzeitlichen Gräberfeld
  • Eine südfranzösische Dolmennekropole in ihrer archäologischen und natürlichen Umwelt“.
  • Kelten, Römer und Germanen: Konstruktionen antiker Lebenswelten in Kontexten politischer Sinnstiftungen
  • Odilienberg / Le Mont Sainte-Odile: Erklärungsmöglichkeiten für die Befestigung des Berges
    • Projektleitung: Dr. Fréderik Letterlé;, Steuer H als Kooperationspartner
    • Laufzeit: seit 01.07.2001
    • Details zum Projekt

Wissenschaftliche Publikationen

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Ehrung:
  • Prof. Dr. Christoph Huth: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 09.12.2016.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, Wissenschaftliche Verdienste, seit 31.05.2009.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied des Alemannischen Instituts, Freiburg, seit 01.06.2009.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 01.07.2014.
Vorsitze und Sprechertätigkeiten:
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Sprecher des Forschungsverbunds "Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland", seit 2011.
Herausgeberschaften:
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitherausgeber der Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters, seit 2003.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitherausgeber der Beihefte zur Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters, seit 2003.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitherausgeber der Germanischen Altertumskunde Online, seit 2011.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitherausgeber der Ergänzungsbände zum Reallexikon der germanischen Altertumskunde, seit 2011.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied der Historischen Kommission für Schlesien, seit 28.06.2013.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, seit 2016.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Prof. Dr. Christoph Huth: Redaktionsmitglied beim Archäologischen Korrespondenzblatt, seit 2004.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Wissenschaftlicher Beirat für "Das Altertum", seit 2002.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Alamannen-Museums Ellwangen, seit 2008.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Wissenschaftlicher Beirat der Römischen Mitteilungen (DAI), seit 2009.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, 01.04.2014 bis 31.03.2019.
Fakultaet:
  • Prof. Dr. Christoph Huth: Mitglied der Studienkommission für das Lehramt, 01.10.2010 bis 30.09.2019.
  • Prof. Dr. Christoph Huth: Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Gemeinsamen Kommission, 01.10.2015 bis 30.09.2018.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Mitglied der Studienkommission für die akademischen Fächer, 01.10.2010 bis 30.09.2018.
  • Prof. Dr. Sebastian Brather: Prodekan der Philosophischen Fakultät, 01.10.2012 bis 30.09.2018.
Gremien:
  • Prof. Dr. Christoph Huth: Mitglied der Vertretungsversammlung des Studierendenwerks Freiburg, 01.01.2012 bis 14.10.2018.

Abschlussarbeiten