[Zurück zum
Forschungsbericht]

Ausgrabung auf der hochmittelalterlichen Burg Cucagna/Friaul

Projektbeschreibung:
Ausweitung der Untersuchungen auf den Vorburgbereich und die Wirtschaftsareale der Burg

Ansprechpartner: Grönwald, Holger, M.A.
Email: groenwald3@t-online.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 25.07.2009
Projektende: (unbegrenzt)
Projektleitung:
Grönwald H, Brather S
Stellvertretung: Brather S
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Archäologische Wissenschaften
Abt. Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters
Belfortstrasse 22
79085 Freiburg

Telefon: 0761 / 203 33 69
Fax: 0761 / 203 33 80
Email: info@ufg.uni-freiburg.de
http://www.ufg.uni-freiburg.de
Kooperationspartner
Istituto per la Ricostruzione del Castello di Chucco-Zucco
Finanzierung:

  • Wissenschaftliche Gesellschaft der Universität Freiburg

Schlagworte:

    Hochmittelalter, Burg, Vorburg, Ausgrabung

Projektbezogene Publikationen:

  • Grönwald H: Die unterlegene eiserne Faust. Statusrelevante Metallfunde von der mittelalterlichen Burg Cucagna Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters, 2011; 38: 161-206.
  • Grönwald H: Cu(c)cagna - "Schlaraffenland" der Burgenarchäologie im Osten des Friaul (Norditalien). Burgen und Schlösser, 2010; 2010/2: 65-82.
  • Grönwald H: Maria im Pantheon. Ein Pilgerzeichen von der Burg Cucagna (Friaul) Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters, 2010; 37: 179-200.

Aktueller Forschungsbericht