[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2018
 

Zentrum für Kulturproduktion


Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • Atlas Hochschularchitektur. Spektakuläre Neubauten, innovative Arbeitsformen und veränderte Adressierungspraktiken
    • Projektleitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Prof. Dr. phil. Markus Rieger-Ladich
    • Projektbearbeitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg
    • Laufzeit: 01.06.2016 bis 01.10.2019
    • Details zum Projekt
  • Das Gedächtnis der Organisation
    • Projektleitung: PD Dr. phil. habil. Maren Lehmann
    • Projektbearbeitung: Maren Lehmann
    • Laufzeit: seit 01.09.2009
    • Details zum Projekt
  • Der Geist der Digitalen Revolution
    • Projektleitung: Dr. phil. Philipp Kleinmichel
    • Projektbearbeitung: Dr. phil. Philipp Kleinmichel
    • Laufzeit: 15.01.2018 bis 15.01.2022
    • Details zum Projekt
  • Dilettantismus - Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer Verweigerungspraxis
    • Projektleitung: Dr. phil. Joachim Landkammer
    • Projektbearbeitung:
    • Laufzeit: 01.08.2018 bis 01.08.2019
    • Details zum Projekt
  • Formen der Unruhe: Bürokratie und Netzwerk
    • Projektleitung: PD Dr. phil. habil. Maren Lehmann
    • Projektbearbeitung: PD Dr. phil. habil. Maren Lehmann / Stefan M. Seydel
    • Laufzeit: seit 01.09.2011
    • Details zum Projekt
  • From Practice to Theory: Understanding Arts Organizations
    • Projektleitung: Prof. Dr. Martin Tröndle
    • Projektbearbeitung: Studierende der Zeppelin Universität
    • Laufzeit: 2014 bis 2018
    • Details zum Projekt
  • Gender Diversity, Learning and Team Performance
    • Projektleitung: Frédéric Gruninger
    • Projektbearbeitung: Christian Opitz, Frédéric Gruninger
    • Laufzeit: 2017 bis 2019
    • Details zum Projekt
  • Lächerliche Stereotypen. Zur Subversion kultureller und nationaler Stereotypen durch politische Comedy im deutschen Fernsehen
    • Projektleitung: Dr. Martin R. Herbers
    • Projektbearbeitung: Dr. Martin R. Herbers
    • Laufzeit: 01.04.2015 bis 31.12.2019
    • Details zum Projekt
  • Moving Archive – Archiv für Soziale Plastik
    • Projektleitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg
    • Projektbearbeitung: Karen van den Berg, Philipp Kleinmichel (ab 2018), Cara Jordan (ab 2018), Ulrike Shepherd, Luzia Groß (2016),
    • Laufzeit: 01.08.2015 bis 31.12.2019
    • Details zum Projekt
  • Politik des Zeigens
    • Projektleitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg
    • Projektbearbeitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg
    • Laufzeit: 01.01.2008 bis 30.09.2020
    • Details zum Projekt
  • Post Publics. (De-/Re-)Konstruktion der kommunikationswissenschaftlichen Öffentlichkeitstheorie.
    • Projektleitung: Dr. Martin R. Herbers
    • Projektbearbeitung: Dr. Martin R. Herbers
    • Laufzeit: 01.03.2017 bis 31.12.2019
    • Details zum Projekt
  • Wie arbeiten Künstler/innen im 21. Jahrhundert? Kooperationsmodelle, Studiopraxis und Wissensproduktion im Kunstfeld
    • Projektleitung: Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Dr. Ursula Pasero
    • Projektbearbeitung: Karen van den Berg, Ursula Pasero, Joachim Landkammer, Martin Tröndle, Ulrike Shepherd
    • Laufzeit: 01.07.2008 bis 01.12.2020
    • Details zum Projekt
  • Wirtschaftsästhetik
    • Projektleitung: Prof. Dr. Martin Tröndle
    • Projektbearbeitung:
    • Laufzeit: seit 2011
    • Details zum Projekt
  • Working Utopias
    • Projektleitung: Dr. Anke Strauß
    • Projektbearbeitung: Anke Strauß / Christina Ciupke
    • Laufzeit: 01.01.2016 bis 28.02.2019
    • Details zum Projekt

Wissenschaftliche Publikationen

Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften mit Review-Verfahren:
  • van den Berg, Karen: From Protest to the Production of Social Relations Socially Engaged Art and Activism in Germany since 2015 , FIELD Journal of Socially-Engaged Art and Criticism, 2018 (in Druck).
Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften:
Buchbeiträge:
  • Göttlich, Udo / Heinz, Luise / Herbers, Martin R.: Das Fernsehen und der Second Screen. Aktuelle Aspekte der mediatisierten Mediennutzung, in: Kalina, Andreas/Krotz, Friedrich/Rath, Matthis/Roth-Ebner, Caroline (Hrsg.): Mediatisierte Gesellschaften. Medienkommunikation und Sozialwelten im Wandel, Baden-Baden, Nomos, 2018: 71-86 (Tutzinger Studien zur Politik).
  • Kleinmichel, Philipp: Image Power, Micro Culture Industries and the Return of the Philosophical Desire , in: Geir Haraldseth (Hrsg.): The Beginning of Forms, Stavanger, Rogaland Kunstsenter, 2018: 4-5.
  • van den Berg, Karen: Damit wir uns besser fühlen? Eine kleine Kartierung sozial engagierter Kunst, in: Peter Sinapius (Hrsg.): Intermedialität und Performativität in den Künstlerischen Therapien, Hamburg, Potsdam, Berlin, HPB University Press, 2018: 186-221 (Wissenschaftliche Grundlagen der Künstlerischen Therapien, Band 7).
  • van den Berg, Karen: Riskante Manöver. Das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) und die politische Wahrheit der Illusion , in: Miriam Rummel, Raimar Stange, Florian Waldvogel (Hrsg.): Haltung als Handlung - Das Zentrum für politische Schönheit, München, Edition Metzel, 2018: 304-320.
  • van den Berg, Karen: Das Museum als Simulakrum. Der Louvre-Lens und neue Epistemologien des Zeigens, in: Klaus Krüger, Andreas Schalhorn, Elke Anna Werner (Hrsg.): Evidenzen des Expositorischen , Bielefeld, Transcript, 2018 (in Druck).
Herausgeberschriften:
  • Tröndle, Martin (Hrsg.): Das Konzert II: Beiträge zum Forschungsfeld der Concert Studies, Bielefeld, transcript, 2018 (in Druck).
Lexikonartikel:
  • van den Berg, Karen: Laboratorien, in: Hensel, Thomas / Ruf, Olliver (Hrsg.): Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte , Stuttgart, Metzler, 2018 (in Druck).
Discussion Papers:
Sonstige Publikationen:

Vorträge

Vorträge mit Review-Verfahren:
Vorträge:

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Herausgeberschaften:
  • Karen van den Berg: Herausgeberin im Editorial Board des Jahrbuchs für Kulturmanagement , herausgegeben im Auftrag des Fachverbands für Kulturmanagement, erscheint beim transcript Verlag in Bielefeld., seit 01.07.2009.
  • Karen van den Berg: Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft , herausgegeben im Auftrag des Fachverbands für Kulturmanagement, erscheint beim transcript Verlag in Bielefeld., seit 2015.
  • Moritz Klenk MSC: Zeitschrift für junge Religionswissenschaft, http://www.zjr-online.net, seit 2009.
Mitgliedschaften (berufen):
  • Karen van den Berg: Mitglied im Kuratorium und im Beirat von Schloss Solitude, Stuttgart, seit 09.11.2011.
  • Maren Lehmann: Wissenschaftlicher Beirat, Soziopolis (www.soziopolis.de), seit 01.09.2015.
  • Martin Tröndle: Gründungsmitglied der Society for Artistic Research, seit 06.03.2010.
  • Martin Tröndle: YEAH! Young EARopean Award, Mitglied des Kuratoriums, seit 01.06.2010.
  • Martin Tröndle: Im Rahmen der Exzellenzförderung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft Visiting Professor an der School of Art Institute Chicago, HEC Montreal, MIT Cambridge, OSU, NYU, University of Warwick als auch am Goldsmith College London, seit 2013.
  • Peter Kenning / Linn Viktoria Rampl: Mitglied Forschungsverbund "Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft" der Zeppelin Universität, seit 2010.
Organisation von Konferenzen und Workshops:
  • Karen van den Berg: Moving Archive. Archiv für Soziale Plastik als Soziale Plastik, Moving Archive ist ein Projekt zwischen Kunstforschung und performativer Wissenschaft. Ziel ist die Entwicklung eines Archivs für Soziale Plastik als Soziale Plastik, begleitet durch Lecture-Performances, Workshops und ein Symposium für Social Sculpture Activism und Social Engaged Art. Das Projekt strebt die Durchlässigkeit von Universität, Museum und künstlerischer Ausbildung an. Aktivistische Kunstformen und experimentelle Zeigestrategien werden in traditionellen (Kunst-)Institutionen gespiegelt., Zeppelin Universität, seit 10.06.2015.
  • Karen van den Berg / Philipp Kleinmichel: Autorentagung "Atlas Hochschularchitektur", Tagung zum von der Wüstenrot Stiftung geförderten Projekt. Gefördert durch die Gesellschaft für Ästhetik Externe: Teilmeher*innen: Prof. Dr. Rita Casale (Universität Wuppertal), Prof. Dr. Jürgen Hasse (Universität Goethe Universität Frankfurt), Dr. Christoph Michels (Universität Liechtenstein), Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich (Eberhard Karls Universität Tübingen), Eva Zepp (Promovendin ZU), Zeppelin Universität, 11.06.2018.
  • Karen van den Berg / Stephan Schmidt-Wulffen: Eine Ästhetik des Handelns? Praktiken zwischen Aktivismus und Imagination, Panel auf dem 10. Kongress der Gesellschaft für Ästhetik http://www.dgae.de/wp-content/uploads/2017/06/DGAeX_2018_Programm1.pdf, Hochschule für Gestaltung Offenabch, 15.02.2018.
  • Karen van den Berg / Ulrike shepherd: Forensic Architecture, Ausstellung. Vortragsreihe und Panel-Discussion https://www.zu.de/veranstaltungen/2018/forensic-architecture-ein-abend-mit-eyal-weizman-direktor-von-forensic-architecture-im-rahmen-der-tagung-schoene-neue-welten.php https://www.zu.de/universitaet/artsprogram/forensic-architecture.php https://www.zu.de/veranstaltungen/2017/forensic-architecture.php, Zeppelin Universität in Kooperation mit dem Zeppelin Museum, 16.02.2018 bis 15.09.2018.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2016, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2014, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2013, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juli-Aug 2012, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2011, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2009, seit 2008.
  • Martin Tröndle: Künstlerischer Leiter von Concerto21 – Sommerakademie für Aufführungskultur und Musikmanagement, 14-tägiger Workshop gefördert durch die Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Hamburg, http://toepfer-fvs.de/concerto21.html, Hamburg / Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Juni-Juli 2017, seit 2008.
Preise / Ehrungen:
  • Martin Tröndle (zus. mit van den Berg, Karen / Greenwood, Steven / Ramakrishnan, Chandrasekhar / Tschacher, Wolfgang / Kirchberg, Volker / Wintzerith, Stéphanie / Omlin, Sibylle / Kartadinata, Sukandar / Vaillant, Christophe / Reed, Patricia / Seeger, Mauritius / Viola, Enrico / Schmidt, Valentin / Rammelt, Roman / Alavi, Behrang / Karl, Nicolai / Wäspe, Roland): Preis für die beste wissenschaftliche Online-Publikation der SURFfoundation, Niederlande , Der Preis wurde verliehen für den zus. mit Martin Tröndle und vielen anderen verfassten Text "The Entanglement of Arts and Sciences: On the Transaction Costs of Transdisciplinary Research Settings", online publiziert im "Journal for Artistic Research" (http://www.researchcatalogue.net/view/12219/12220), SURFFOUNDATION, Initiator of innovation in higher education and research (http://www.surffoundation.nl/en/Pages/default.aspx), 30.11.2011.
Vorsitze und Sprechertätigkeiten:
  • Karen van den Berg: Vorstandsmitglied des Fachverbandes Kulturmanagement, 25.01.2016 bis 25.01.2018.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Karen van den Berg: Gutachterin Schweizer Nationalfonds | SNF, seit 2011.
  • Karen van den Berg: Gutachterin für die Zeitschrift "Soziale Systeme", seit 01.04.2012.
  • Karen van den Berg: Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, seit 2015.
  • Karen van den Berg: Studienstiftung des deutschen Volkes, seit 01.10.2015.
  • Karen van den Berg: Peer Review im Journal of Arts Management, Law and Society, seit 2016.
  • Karen van den Berg: Peer Review for the edited Book „Public Art in Africa“, edited by the UNESCO chair in ICT, University of Lugano, seit 25.04.2016.
  • Karen van den Berg: Gutachter DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst Section Scholarships for Development Cooperation, 07.05.2018.

Abschlussarbeiten

Bachelor
  • Alexander Carlsson: Zwischennutzungen eine Lösung, eine Methodik, oder ein Katalysator für langfristige Stadtentwicklung, 2018.
  • Charlotta Wald: Radikal Ambivalent. Gefährliche Strategien künstlerischer Kritik (Betreuer/in Dr. phil. Philipp Kleinmichel, Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg), 2018.
  • Ferdinand Nehm: Die Erforschung des Städtischen – Erkundung des Romanshorner Platzes in Friedrichshafen (Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg), 2018.
  • Franziska Möhrle: Zwischen Kontroverse und Status Superstar. Der Künstlertypus des Damien Hirst (Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Zweitgutachter/in Prof. Dr. Franz Schultheis), 2018.
  • Kathrin Lillian Staffler: Das Weissenhofmuseum Stuttgart im Haus Le Corbusier und seine Museumswerdung (Betreuer/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg), 2018.
Master
  • Aras Sas: Between Flamingos and Businessmen. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Werk des Künstler Bodo Buhl (Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Zweitgutachter/in Dr. phil. Philipp Kleinmichel), 2018.
  • Ina Bogner: Kleine Theater – Große Herausforderung. Quantitative und inhaltliche Analyse der der Social-Media Strategien von The Brick, NY und ScharfrichterHaus, Passau (Erstgutachter/in Jan Söffner, Zweitgutachter/in Karen van den Berg), 2018.
  • Ofelia Esther Señas: Art Fairs as Transcultural Events: The Case of Hong Kong (Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Zweitgutachter/in Dr. Julika Baumann Montecinos), 2018.
  • Riyam Abu Allel: Die kulturelle Teilhabe von geflüchteten Menschen am Theater. Das Montagscafé am Staatsschauspiel Dresden (Erstgutachter/in Prof. Dr. phil. Karen van den Berg, Zweitgutachter/in Prof. Dr. Jan Söffner), 2018.