[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2020

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin (Department)

Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

Mathildenstrasse 1
79106 Freiburg
Tel: +49 761 270 43060 Fax: +49 761 270 45980
http://www.uniklinik-freiburg.de/kinderklinik/live/fachabteilungen/klinik1.html


Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • AGA-Studie
  • Auswertung der Endlängenverbesserungen durch LHRH-Superagonisten und Aromatasehemmer.
  • Einfluss der Wachstumshormontherapie auf Inflammationsparameter ,Small-dense-LDL und Intima media-Dicke bei Kindern und Jugendlichen mit Wachstumshormonmangel, Ullrich-Turner-Syndrom, SGA-Patienten und Patienten mitPrader-Willi-Syndrom,
  • Evaluation der Speichelprofile von 17OH-Progesteron, Cortisol, Östradiol und Testosteron im Speichel und LH/FSH im Morgenurin anhand von Patienten des eigenen Kollektivs und Vergleich zu Blutwerten, AWB.
  • Evaluation eines möglichst guten Prädiktors des Atherosklereosefortschritts anhand von Intima-media-Dickenmessungen bei Kindern und Jugendlichen mit Typ 1 Diabetes mellitus
  • Evaluierung des Stellenwertes einer hochsensitiven slgE-Bestimmung bei Neonaten und bei Kindern im Alter zw. 4 und 6 Jahren.
  • Gefäßprotektion und Rückbildung einer erhöhten Intima Media-Dicke bei Jugendlichen mit Typ 1 Diabetes unter Therapie mit Atorvastatin (ATV)
  • Glyko-Optimierung therapeutischer humaner Complement-Regulatoren im Moos-Bioreaktor
    • Projektleitung: Dr. Karsten Häffner, PD Dr. Martin Pohl
    • Laufzeit: seit 01.08.2011
    • Details zum Projekt
  • Identifizierung von Substraten/ Inhibitoren der Aminoacylase 1
  • ISTA-Studie, IMT bei Aortenisthmusstenose, AWB
  • Molekulare Grundlagen der 2-Oxoadipinazidurie
  • Morbus Canavan und Aminoacylasen
  • OGTT bei Kindern und Jugendlichen mit Ullrich-Turner-Syndrom im Vergleich zu Patienten mit SGA und deren Beziehungen zur Intima Media Dicke als Surrogatparameter für den Fortschritt der Atherosklerose.
  • Randomized, placebo-controlled, double-blind study to investigate the efficacy and safety of a 24-week inhalation treatment with glutathione in cystic fibrosis pateints
    • Projektleitung: Griese M Prof. Dr., München, Kopp MV Prof. Dr. Principal Investigator
    • Laufzeit: seit 2008
    • Details zum Projekt
  • Role of lysosomal proteases in clinical immunodeficiency for staphylococcal and streptococcal infections.
  • SGA-Longterm Studie, Sandoz
  • SGA-Power-Studie Pfizer
  • Testosteronprofile der interstitiellen subkutanen Flüssigkeit im Speichel und im Blut bei gesunden jungen Männern.

Wissenschaftliche Publikationen

Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften:
  • Gimpel C, Bergmann C, Brinkert F, Cetiner M, Gembruch U, Haffner D, Kemper M, König J, Liebau M, Maier RF, Oh J, Pape L, Riechardt S, Rolle U, Rossi R, Stegmann J, Vester U, Kaisenberg CV, Weber S, Schaefer F: [Kidney Cysts and Cystic Nephropathies in Children - A Consensus Guideline by 10 German Medical Societies]. Klin Padiatr, 2020; 232 (5): 228-248. : http://dx.doi.org/10.1055/a-1179-0728
  • Klämbt V, Gimpel C, Bald M, Gerken C, Billing H, Loos S, Hansen M, König J, Vinke T, Montoya C, Sperandio BL, Kirschstein M, Hennies I, Pohl M, Häffner K: Different approaches to long-term treatment of aHUS due to MCP mutations: a multicenter analysis. Pediatr Nephrol, 2020. : http://dx.doi.org/10.1007/s00467-020-04714-0
Buchbeiträge:
  • Neumann-Braun Klaus, Barth Michael, Schmidt Axel: Methodenreflexion in der Medienforschung –Zur anhaltenden Relevanz einer strukturanalytischen orientierten Rezeptionsforschung in digitaler Gegenwart und Zukunft. In: Michaela. Pfadenhauer, Elisabeth Scheibelhofer (Hrsg.): Interpretative Sozial- und Organisationsforschung. Methodologie und Methoden, Ansätze und Anwendung in Wien , 1. Auflage. basel, Weinheim: Beltz Juventa, 2020; 152-165.

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Herausgeberschaften:
  • Hentschel R: Mitglied im Editorial Board von Journal of Neonatal-Perinatal Medicine (Editor-in-chief HZ Aly, Washington), seit 2008.
  • Hentschel R: Mitglied im Editorial Board von Journal of Perinatal Medicine (offizielles Organ der World Association of Perinatal Medicine; Editor-in-chief JW Dudenhausen, Berlin), seit 2009.
  • Hentschel R: Mitglied im Editorial Board von Case Reports in Perinatal Medicine, seit 2012.
  • Hentschel R: Mitglied im Editorial Board von International Scholarly Research Notices , seit 2014.
  • Hentschel R: Mitglied im Reviewer Board von Frontiers in Pediatrics, seit 2016.
  • Philipp Henneke: Mitglied des Herausgebergremiums des European Journal of Pediatrics, seit 2012.
  • Philipp Henneke: Herausgeber der Sektion "Pathogenesis and Host Response" des Pediatric Infectious Disease Journal, seit 01.07.2012.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Hentschel R: Mitglied des Weiterbildungsausschusses der Bezirksärztekammer Südbaden als Fachgutachter für “Neonatologie“, seit 1996.
  • Hentschel R: Mitglied des Weiterbildungsausschusses der Bezirksärztekammer Südbaden als Fachgutachter für “Spezielle pädiatrische Intensivmedizin“, seit 1996.
  • Hentschel R: Vorsitzender der Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Neonatologie (Landesärztekammer/GeQiK), seit 2004.

Abschlussarbeiten