[Zurück zum
Forschungsbericht]

PaMeSan - Miniaturisierte laserbasierte Photoakustik zur Methan-Spurengasanalyse

Projektbeschreibung:
Ein neuartiges laserbasiertes Gassensorkonzept, das an der Universität Freiburg entwickelt wird, soll den Spurengasnachweis von Methan in der Umgebungsluft erleichtern. Methan hat sowohl als klimaschädliches Treibhausgas wie auch als Brennstoff für die Wärmeerzeugung und zum Betrieb von Motoren große Bedeutung. Insbesondere für die Sicherheitstechnik birgt die Entwicklung einer miniaturisierten, hochempfindlichen und preiswerten Messtechnik für brennbare Gase erhebliches Potential. Basis für das innovative optoakustische Konzept im Miniaturformat ist ein MEMS-Mikrofon, welches milliardenfach in Smartphones verwendet wird.

Ansprechpartner: Thomas Strahl
Tel: +49 761 8857-454
Email: thomas.strahl(at)ipm.fraunhofer.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.10.2020
Projektende: 30.09.2022
Projektleitung:
Strahl T, Wöllenstein J

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Finanzierung:

  • Vector Stifung, Stiftung

Aktueller Forschungsbericht