[Zurück zum
Forschungsbericht]

FLaeDle Additive Fertigung, Laserdirektstrukturierung und chemische Metallisierung von Duroplasten: Material- und Prozessentwicklung

Projektbeschreibung:
Die Fertigung verschiedenster Komponenten mittels additiver Verfahren („3D-Druckverfahren“, Additive Manufacturing) erlangt im Zuge der zunehmenden Individualisierung von Produkten immer größere Bedeutung. Im Gegensatz zu konventionellen Herstellungsprozessen sind additive Verfahren als werkzeuglose Verfahren auch bei kleinen Stückzahlen bis hin zur Losgröße eins wirtschaftlich, da der Initialaufwand sehr gering und die Designflexibilität sehr hoch ist. Im Projekt "FLaeDle" soll für die additive Fertigung mittels Digital Light Processing (DLP) ein laseraktivierbares Material entwickelt und Prozesse zum Aufbau, zur Laseraktivierung und selektiven Metallisierung additiv gefertigter 3D-Kunststoffbauteile untersucht werden. Die Kombination von additiver Fertigung des 3D-Kunststoffbauteils und laserbasierter Strukturierung ermöglicht eine komplett werkzeuglose Fertigung von 3D-Kunststoffbauteilen mit auf der Oberfläche aufgebrachten Leiterbahnstrukturen für kunststoffbasierte mechatronische oder mikrosystemtechnische Baugruppen.

Ansprechpartner: Graf D
Email: dennis.graf(at)imtek.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.04.2020
Projektende: 30.09.2022
Projektleitung:
Hanemann T

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Werkstoffprozesstechnik
Prof. Dr.-Ing. Thomas Hanemann
Georges-Köhler-Allee 102
79110 Freiburg

Telefon: 0761 203-7550
Fax: 0761 203-7552
Email: kirsten.honnef@imtek.uni-freiburg.de
http://www.imtek.de/wpt/
Aktueller Forschungsbericht