[Zurück zum
Forschungsbericht]

DINAMIK – Digitaler Nachweis von Biomarkern des Interaktoms für die Krebsdiagnostik am Beispiel der HER2/HER3-Interaktion

Projektbeschreibung:
Die Kombination verschiedener Analyten, insbesondere aus Proteom und Interaktom, ist für eine moderne rationale Diagnostik zwingend erforderlich und es müssen effiziente molekularbiologische Methoden zum quantitativen Nachweis dieser Moleküle entwickelt werden. In einer Machbarkeitsstudie (Phase 1) konnte das Potenzial der Emulsion-Kopplung-Technologie am Beispiel des HER2 / HER3-Systems demonstriert werden. Durch eine weitere Förderung (Phase 2) soll die Technologie weiter optimiert werden und könnte so durch wesentliche Verbesserungen in der in-vitro Diagnostik eine große wirtschaftliche Bedeutung erlangen. Neben der IVD-Anwendung der Technologie hat EC das Potenzial, die Funktionsweise (Phänotyp) von Zellen im Allgemeinen besser zu verstehen.

Tel: +49 761 203 54020
Email: csaba.jeney@imtek.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.05.2020
Projektende: 30.04.2023
Projektleitung:
Dr. Csaba Jeney (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Anwendungsentwicklung
Prof. Dr. Roland Zengerle
Georges-Koehler-Allee 103
79110 Freiburg

Telefon: +49 761 203 73211
Fax: +49 761 203 73299
http://www.imtek.de/anwendungen/
Kooperationspartner
FIT - Freiburger Zentrum für interaktive Werkstoffe und bioinspirierte Technologien
Finanzierung:

  • Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

Schlagworte:

    Emulsion-Kopplung, Interaktom, Proteom, Diagnostik, emulsion coupling, interactome, proteome, diagnostics

Aktueller Forschungsbericht