[Zurück zum
Forschungsbericht]

DFG BU 865/11-1 - Lernen kooperativer Trajektorien im gemischten Verkehr

Projektbeschreibung:
Der Verkehr der Zukunft wird sich voraussichtlich deutlich von dem heutigen unterscheiden. Derzeit gibt es weltweit ausgedehnte Anstrengungen dazu, den Verkehr durch den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge zu automatisieren. Da es aber für einen langen Zeitraum noch Fahrzeuge geben wird, die nicht selbständig fahren können und es gleichzeitig auch noch Fahrer geben wird, die ihr Fahrzeug gerne selber steuern, muss damit gerechnet werden, dass es zumindest für eine Übergangszeit einen gemischten Verkehr geben wird, der aus selbstfahrenden und von Menschen gesteuerten Fahrzeugen besteht. Der Großteil der aktuellen Forschung zu selbstfahrenden Fahrzeugen befasst sich jedoch mit der Autonomie der einzelnen Fahrzeuge. In diesem Projekt untersuchen wir, wie man effizient die Trajektorien von einer Anzahl von Fahrzeugen in einem Szenario mit gemischtem Verkehr planen und ausführen kann. Insbesondere konzentrieren wir uns auf die die Planung und Ablaufkontrolle an Kreuzungen. Unser Ziel ist es, für hybride Szenarien, in denen automatische und nicht-automatische Fahrzeuge gemeinsam operieren, einen Ablaufplan zu produzieren, der sicher stellt, dass die Fahrzeuge nicht kollidieren und gleichzeitig effizient ihren Zielpunkt erreichen.

Ansprechpartner: Burgard W
Email: burgard@informatik.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.02.2019
Projektende: 30.01.2022
Projektleitung:
Burgard W

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Autonome intelligente Systeme
Prof. Dr. Wolfram Burgard
Georges-Köhler-Allee Geb. 080
79110 Freiburg im Breisgau

Telefon: +49 (761) 203-8026
Fax: +49 (761) 203-8007
Email: burgard@informatik.uni-freiburg.de
http://ais.informatik.uni-freiburg.de/

Mitarbeiter:
  • Yan Shengchao
Finanzierung:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG

Aktueller Forschungsbericht