[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2017

Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht

Abt. 1: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Pawlik LL.M.

Wilhelmstraße 26
79098 Freiburg
Tel: +49 (0)761 203-2175 Fax: +49 (0)761 203-2177
Email strafrecht@jura.uni-freiburg.de
http://www.strafrecht.uni-freiburg.de/


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Pawlik, Leitung (m/w)
  • Ass. jur. Iryna Burd, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Ass. jur. Jana Hanke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Ass. jur. Matthias Schaum, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Ref. jur. Timo Stockmann
  • Dr. Claudia Dreßing, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Ass. jur. Julia Brugger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Larissa Zacke, HiWi (m/w)
  • Pia Wolf, HiWi (m/w)
  • Friederike Weigl, HiWi (m/w)
  • Theresa Schrenk, HiWi (m/w)
  • Leonie Herfarth, HiWi (m/w)
  • Ellen Hönig, HiWi (m/w)
  • Simon Schuler, HiWi (m/w)
  • Ref. jur. Magdalena Fauth
  • Ref. jur. Stefan Uhl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte des strafrechtsphilosophischen Denkens von Kant bis zur Gegenwart
  • Allgemeine Verbrechenslehre,insbesondere in ihrem Verhältnis zur Philosophie
  • Philosophienahe Institute des Allgemeinen Teils des Strafrechts (z.B. Notstand und Verbotsirrtum)
  • Medizinstrafrechtliche und medizinethische Grenzfragen (insbesondere Sterbehilfe)

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • Das Strafrechtssystem der Volksrepublik China: Historische Wurzeln, gegenwärtiger Stand, künftige Herausforderungen.
  • Geschichte des strafrechtsphilosophischen Denkens in Deutschland von Kant bis zur Gegenwart

Wissenschaftliche Publikationen

Rezensionen:
  • Pawlik, Michael: Häftlinge, Finger weg von diesem Buch! FAZ, 2017 (25): 10.
  • Pawlik, Michael: Die Ohnmacht des guten Willens FAZ, 2017 (62): 12.
  • Pawlik, Michael: Mit Interessenpolitik lässt sich kein Staat machen FAZ, 2017 (117): 10.
  • Pawlik, Michael: Beleidigte religiöse Gefühle als Tatbestand? FAZ, 2017 (171): 10.
  • Pawlik, Michael: So seht doch nur, wie böse Polizei und Richter sind FAZ, 2017 (269): 18.
  • Pawlik, Michael: Bei Galgenwürstchen und Armsünderbier FAZ, 2017 (321): 10.
Monographien:
  • Pawlik Michael: Normbestätigung und Identitätsbalance. Über die Legitimation staatlichen Strafens, Baden-Baden: Nomos, 2017.
Buchbeiträge:
  • Pawlik, Michael: Rückkehr zu Hegel in der neueren Verbrechenslehre. In: Hegels Erben. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017.
  • Pawlik, Michael: Verbotsirrtum bei unklarer Rechtslage. In: Festschrift für Ulfrid Neumann zum 70. Geburtstag. Heidelberg: C.F. Müller, 2017.
  • Pawlik, Michael: Einleitung. In: Günther Jakobs, Strafrecht - Grundlagen, Personalität, Zurechnung - Beiträge 1974-2015. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017.
  • Pawlik, Michael: Gut gemeint, aber nicht ungefährlich begründet: Das BGH-Urteil im Fuldaer Fall. In: Lebensbeendende Handlungen. Berlin: de Gruyter, 2017.
  • Pawlik, Michael, Kubiciel, Michael, Seelmann, Kurt: Einführung. In: Hegels Erben. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017.
Herausgeberschriften:
  • Pawlik, Michael, Kubiciel, Michael, Seelmann, Kurt (Hrsg.): Hegels Erben, Tübingen: Mohr Siebeck, 2017.
Sonstige Publikationen:
  • Pawlik, Michael: Solidaridad como categoría de legitimación jurídicopenal: El ejemplo del estado de necesidad agresivo justificante. Revista de Estudios de la Justicia, 2017.

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Ehrendoktorschaften:
  • Pawlik, Michael: Doctor iuris honoris causa, Universidad de Huánuco (Peru), seit 27.06.2014.
  • Pawlik, Michael: Doctor iuris honoris causa, Universität Chimbote (Peru), seit 21.09.2015.
  • Pawlik, Michael: Doctor iuris honoris causa, Universidad Nacional de Ucayali Pucallpa (Peru), seit 28.04.2016.
Ehrung:
  • Pawlik, Michael: Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste, seit 01.04.2015.
  • Pawlik, Michael: Mitglied der Leopoldina, Halle (Saale), seit 01.11.2017.
Herausgeberschaften:
  • Pawlik, Michael: Mitherausgeber der im Verlag Duncker & Humblot erscheinenden Reihe "Recht und Philosophie", seit 2015.
  • Pawlik, Michael: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der "Zeitschrift für Rechtsphilosophie", seit 2016.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Pawlik, Michael: Gutachter der Alexander von Humboldt-Stiftung für die Fächer Rechtsphilosophie/Rechtstheorie und Strafrecht, seit 2006.
  • Pawlik, Michael: Gutachter für den Deutschen Akademischen Austauschdienst für die Fächer Rechtsphilosophie/Rechtstheorie und Strafrecht, seit 2007.
  • Pawlik, Michael: Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes, seit 01.10.2017.
Fakultaet:
  • Pawlik, Michael: Mitglied des Fakultätsrats, seit 01.10.2014.
  • Pawlik, Michael: Mitglied der Studienkommission, seit 01.10.2014.
  • Pawlik, Michael: Mitglied der Bibliothekskommission, seit 01.10.2016.
  • Pawlik, Michael: Mitglied des Allgemeinen Prüfungsausschusses, seit 01.10.2017.

Abschlussarbeiten

Promotionen
  • Hernán Darío Orozco López: Die Verteilung strafrechtlicher Verantwortung am Beispiel der sogenannten organisatorischen Machtapparate, 2017.




Gastwissenschaftler:

  • Dr. Andrés Falcone, Universidad de Mar del Plata, Argentinien, 20.07.2017 bis 18.10.2017
  • Daniel Osmarin Huamán Castellares, Pontificia Universidad Católica del Perú, Perú, 01.10.2016 bis 30.09.2018
  • Yuzshou Huang, Southwest University of Political Science and Law, China, 01.09.2015 bis 31.08.2019
  • Yi Jiang, Chinesische Universität für Politikwissenschaft und Recht, China, 01.07.2013 bis 30.06.2018
  • I-Ning Liao, National Universität Taiwan, Taiwan, 01.08.2013 bis 31.07.2018
  • Deokmin Moon, 01.10.2017 bis 30.09.2020
  • Wen-Mao Peng, Taipeh Universität, Taiwan, Neu-Taipeh, 01.10.2010 bis 30.09.2018
  • Krzyszof Szcucki, Polen, 01.07.2015 bis 30.06.2018
  • Peifeng Tang, Southwest University of Political Science and Law, China, 01.09.2013 bis 31.12.2017
  • Jie Wei, Chinesische Universität für Politikwissenschaft und Recht, China, 01.11.2017 bis 30.11.2019
  • Dr. Javier Alberto Wilenmann von Bernath, Universidad Adolfo Ibánez, Chile, 01.04.2016 bis 31.01.2017
  • Shuangxi Xue, Renmin-Universität in Peking, China, 01.10.2015 bis 30.08.2018
  • Xueshuang Zhao, Tsinghua Universität, China, Peking, 01.10.2017 bis 31.10.2019
  • Shuhong Zhao, 01.11.2015 bis 31.10.2018