[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2017

Abt. für Provinzialrömische Archäologie

Glacisweg 7
79085 Freiburg
Tel: 0761 - 203 -3407 Fax: 0761 - 203 -3403
Email provroem@geschichte.uni-freiburg.de
http://www.provroem.uni-freiburg.de//index.html


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. Dr. Alexander Heising, Abteilungsleitung
  • Dr. Gabriele Seitz, Akademische Oberrätin, stellvertr. Abt.-Leitung, Akademische Öberrätin
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Grenzen des römischen Reiches (Fines, Limites et Ripae)
  • Kommunikationsräume innerhalb der Provinz Germania Superior
  • Romanisierungsprozesse und Identitäten innerhalb der römischen Nordwestprovinzen
  • Siedlungsarchäologie (Vici und Villae)
  • Wirtschaftsarchäologie (Keramik, Archäometrie)

Finanzierung

  • D-A-CH-projekt, Finanzierung durch DFG: Limites inter Provincias. Roms innere Grenzen - eine Annäherung

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • D-A-CH-Projekt: Limites inter Provincias. Roms innere Grenzen – eine Annäherung
  • Das Fürstlich-Wiedische Archiv als Quelle zum Kastell Niederbieber und zur frühesten Limesforschung im Rheinland
  • Das römische Legionslager von Mogontiacum/Mainz
  • Diersheim II – ein neues Gräberfeld der frühkaiserzeitlichen Rheingrenze
  • Ein Nebengebäude mit umgestürzter Wand in der villa rustica „Binger Wald“ (Gem. Weiler, Lkr. Mainz-Bingen)
  • Römerzeitliche Großhölzer in den Kastellvici von Stuttgart-Bad Cannstatt und Welzheim
  • Steinkastell Hofheim am Taunus (Befundvorlage)
  • Straßenstation Sontheim an der Brenz (Befundvorlage)
  • Villa urbana Heitersheim (Befundvorlage)

Wissenschaftliche Publikationen

Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften:
  • Heising A, Schrempp J, Lauber J, Kortüm K: Rheinau-Diersheim, Ortenaukreis: Diersheims „Sueben“ – Zeugen tiberischer Grenzpolitik am Oberrhein Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg, 2017; 2016: 176-179.
Buchbeiträge:
  • Heising A: Beiträge zur Terra Sigillata. In: Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts (Hrsg.): Corpus der römischen Funde im europäischen Barbaricum (CRFB) Deutschland Band 11,1, Freistaat Thüringen, Nord- und Ostteil Bonn: Habelt, 2017. (in Druck)
  • Heising A: Kommunikationsräume innerhalb römischer Provinzen. Das Beispiel Germania Superior: eine Provinz mit zwei Gesichtern? In: Sebastian Brather/Jürgen Dendorfer (Hrsg.): Grenzen, Räume und Identitäten. Der Oberrhein und seine Nachbarregionen von der Antike bis zum Hochmittelalter Ostfildern: Thorbecke, 2017; 199-238 (Archäologie und Geschichte).

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Stipendien:
  • M.A. Jost Mergen: Promotionsstipendium der deutschen Limeskommission: "Das fürstlich-Wiedische Archiv als Quelle zum Kastell Niederbieber und zur frühesten Limesforschung im Rheinland", 01.05.2015 bis 30.04.2017.
Ehrung:
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 09.12.2004.
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, seit 2005.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitglied im „Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, seit 1991.
  • Dr. Gabriele Seitz: Gründungsmitglied „Archäologische Kommission Baden-Württemberg“, seit 1993.
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitgliedschaft Arbeitsgemeinschaft Römische Schweiz (ARS) , seit 2000.
  • Dr. Gabriele Seitz: Preview für die Zeitschrift „Archäologisches Korrespondenzblatt - Römerzeit“ am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, seit 2002.
  • M.A. Sandra Schröer: Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Berichte zur Archäologie in Rheinhessen und Umgebung“, seit 2013.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Archäologische Kommission Baden-Württemberg, seit 13.09.2009.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau , seit 16.10.2009.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Alamannisches Institut, seit 20.04.2012.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitgliedschaft Arbeitsgemeinschaft Römische Schweiz (ARS), seit 08.11.2013.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Förderkreis für Archäologie in Baden“ , seit 2000.
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Alemannischen Institut“ , seit 2005.
  • Dr. Gabriele Seitz: Vorstandsmitglied im „Förderkreis für Archäologie in Baden“ , seit 2015.
  • M.A. Florian Tränkle: Mitarbeit im Arbeitskreis "Römisches Streifenhaus Lahr" (Konzeption, archäologische Fachbetreuung) und bei der Neuaufstellung der römischen Sammlung, Museum Lahr, seit 01.03.2016.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Ladenburgkommission (LK), Kommission zu Denkmalpflege und Erforschung des römischen Ladenburg, seit 14.06.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Wissenschaftlicher Beirat des "Projektes Kalkriese", seit 09.08.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Denkmalrat beim Regierungspräsidium Freiburg, seit 11.11.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Wissenschaftlicher Beirat des Archäologieparks Belginum, seit 30.04.2013.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Deutsche Limes-Kommission, Vertreter der Universitäten mit Professur „Archäologie der römischen Provinzen", seit 25.03.2015.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Redaktionsbeirat Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz - Leibnitz-Forschungsinstitut für Archäologie, seit 2016.
Fakultaet:
  • Dr. Gabriele Seitz: Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Philosophischen Fakultät, seit 2001.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Alumni-Beauftragter der philosophischen Fakultät, seit 01.09.2009.

Abschlussarbeiten

Master
  • Jelusić, Marko: Digmata. Studien zur Genese, Bedeutung und Überlieferung römischer Schildzeichen (Betreuer/in Prof. Dr. Alexander Heising, Erstgutachter/in Prof. Dr. Alexander Heising, Zweitgutachter/in Prof. Dr. Sebastian Brather), 2017.
  • Löser, Laura: lapidarium loquax. Römische Inschriften und ihre Geschichten in der Museumsvermittlung am Beispiel der Steinhalle Mainz (Erstgutachter/in Prof. Dr. Alexander Heising, Zweitgutachter/in Prof. Dr. Stefan Tilg), 2017.