[Zurück zum
Forschungsbericht]

Marktstruktur, Regulierung und Wettbewerb im Eisenbahnsektor Forschungsarena

Projektbeschreibung:
Die früher vor Wettbewerb geschützten Netzindustrien Telekommunikation, Energie und Eisenbahn haben seit der Öffnung der jeweiligen Märkte gravierende Umwälzungen erlebt. Im Schienenverkehr hat sich das Wettbewerbsumfeld in Deutschland und auch in anderen Ländern Europas drastisch verändert, wenn auch der der intramodale Wettbewerb auf dem Schienennetz teilweise noch in den Kinderschuhen steckt. Zwar ist die Eisenbahn auf einigen Teilmärkten starker intermodaler Konkurrenz durch PKW, Flugzeug, LKW oder Binnenschiff ausgesetzt, doch wird in Wissenschaft und Verkehrspolitik nach wie vor kontrovers über die Voraussetzungen für den intramodalen Wettbewerb im Eisenbahnsektor diskutiert. Die Forschungsarena „Marktstruktur, Regulierung und Wettbewerb im Eisenbahnsektor“ widmet sich daher den vielfältigen Fragenkomplexen der Regulierung, Liberalisierung und Privatisierung im Bereich der Eisenbahn. Dabei geht es sowohl um industrieökonomisch relevante Strukturfragen (z.B. die Frage der vertikalen Integration der Bahnen) wie auch um betriebswirtschaftliche Aspekte der Führung der Deutschen Bahn AG oder die politische Ökonomik der Regulierung des Eisenbahnsektors in Deutschland. Angesichts der Bedeutung der Eisenbahn für die nachhaltige Entwicklung der Mobilität hat das Forschungsfeld hohe verkehrs-, finanz- und wirtschaftspolitische Relevanz.
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 2004
Projektende: 2025
Projektleitung:
Prof. Dr. rer. pol. Alexander Eisenkopf

Zeppelin University Friedrichshafen
Zeppelin-Lehrstuhl für Wirtschafts- und Verkehrspolitik
davor: Phoenix-Lehrstuhl für Allgemeine BWL & Mobility
Am Seemooser Horn 20
88045 Friedrichshafen

Telefon: +49 7541 6009-1200
Fax: +49 7541 6009-1299
Email: marie-christine.eyerund@zu.de
http://www.zeppelin-university.de/abwl
Projektbearbeitung
Prof. Dr. rer. pol. Alexander Eisenkopf,
Finanzierung:

  • eigenfinanziertes Forschungsprojekt

Schlagworte:

    Regulierung, Wettbewerb, Eisenbahn, Liberalisierung

Projektbezogene Publikationen:

  • Bauer, Christian: Die Anreizregulierung im Eisenbahnsektor: Eine ökonomische Analyse von Notwendigkeit, Wirkungsweise und Defiziten, Saarbrücken, VDM, 2009.
  • Burgdorf, Christian: Stuttgart 21 - Kostensprünge und Verzögerungen, Internationales Verkehrswesen, 2009; Jg. 61 (12): 492-499.
  • Eisenkopf, Alexander: Trennung von Infrastruktur und Transport als Organisationsmodell für die Branche Schienenverkehr, 2007 (Jahrestagung des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für öffentliche Wirtschaft, Leipzig).
  • Eisenkopf, Alexander: Fairer Wettbewerb auf der Schiene oder Förderung nationaler Champions? - politische Rahmenbedingungen für einen Börsengang der DB AG, 2007 (Parlamentarischer Abend des Verbandes mofair e. V.: "Fairer Wettbewerb auf der Schiene", Berlin).
  • Eisenkopf, Alexander: Intermodale Wettbewerbsbeziehungen im Verkehr und Wettbewerbsverzerrungen, 2007 (Arbeitskreis Entgeltregulierung der Bundesnetzagentur, Bonn).
  • Schnöbel, Christian R.: Governance of the German Rail Infrastructure Industry – Does Public Private Partnership Solve the Problem?, 2007 (Second International Conference on Funding Transportation Infrastructure, Leuven/ Belgium, KU Leuven).
  • Eisenkopf, Alexander: Cooperation and Strategic Alliances in European Rail Transport – Pitfalls and Opportunities, 2006 (EUROMEDTRANSPORT-Konferenz, Paris, 11.09.2006).
  • Eisenkopf, Alexander: Opening the Rail Freight Market in Europe – an Economic Assessment, Intereconomics, 2006; Jg. 41 (6): 292-295.
  • Eisenkopf, Alexander: Der gemeinsame Markt von Bahn und LowCost-Anbietern – Analyse und Bestandsaufnahme, 2005 (3. Bahnforum der DVWG „Bahn und LowCost-Carrier im Wettbewerb um Kunden im Fernverkehr", Köln, 17.11.2005).
  • Eisenkopf, Alexander: Welchen Wettbewerbsrahmen braucht das System Schiene?, 2005 (5. Berliner Bahngespräche, Zukunft und Finanzierung des Bahnverkehrs in Deutschland, Berlin, 30.11.-01.12.2005).
  • Eisenkopf, Alexander: Der intermodale Wettbewerbsrahmen der Verkehrspolitik - systematische Nachteile für den Schienenverkehr?, Internationales Verkehrswesen, 2005; Jg. 57 (3): 71-76.
  • Schnöbel, Christian R.: Vertikale Desintegration des britischen Eisenbahnsektors – Erfolg oder Misserfolg?, Internationales Verkehrswesen, 2005; Jg. 57 (4): 136-142.
  • Eisenkopf, Alexander: Ziele, Formen und Wirkungen des intermodalen und intramodalen Wettbewerbs im Schienenverkehr, 2004 (Wettbewerb im Schienenverkehr, Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft und Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Bonn, 15.04.2004).
  • Eisenkopf, Alexander: Ex ante vs. ex post Regulation in the German Railway Sector, in: v. Hirschhausen, C. / Beckers, T. / Mitusch, K. (Hrsg.): Trends in Infrastructure Regulation and Financing. International Experience and Case Studies from Germany, Cheltenham, Edward Elgar, 2004: 123-136.

Aktueller Forschungsbericht