[Zurück zum
Forschungsbericht]

CAOS Teilprojekt D "Raum-Zeit Dynamik von Wasserspeicherung, -mischung und -Freisetzung"

Projektbeschreibung:
Wasserspeicherung, -mischung und –freisetzung zählen zu den Kernfunktionen von Einzugsgebieten. Noch immer ist wenig über den Zusammenhang zwischen Wasserspeicher-Dynamik (räumlich, zeitlich) und Einzugsgebiets-Prozessen bekannt. Dazu werden Daten der ungesättigten und gesättigten Zone von 46 Cluster-Standorten im Attert-Einzugsgebiet in Luxemburg ausgewertet. Zusammen mit bodenphysikalischen Daten und Informationen über Makroporen und Fließpfade (Farbtracer), wird versucht Aussagen über Infiltrationsprozesse zu treffen. Diese sollen in Abhängigkeit der Vorfeuchte und der Niederschlagsintensität charakterisiert und diese Ergebnisse mit einer bodenhydrologischen Kartierung verglichen werden. Mit dem Modell RoGeR (runoff generation research model) werden die hydrologischen Charakteristiken und Abflussbildungsprozesse der Standorte untersucht und die Ergebnisse genutzt, um fehlende relevante Prozesse und Parameter des Systems zu erkennen.

Weitere Informationen: http://www.hydro.uni-freiburg.de/
Ansprechpartner: Weiler, Prof. Dr. Markus
Tel: +49(0)761 203 3535
Email: markus.weiler@ydrology.uni-freiburg.de, gessler@zalf.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.12.2014
Projektende: 30.11.2017
Projektleitung:
Weiler M

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professur für Hydrologie

Fahnenbergplatz
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49(0)761-203-3530
Fax: +49(0)761-203-3594
Email: hydrology@hydrology.uni-freiburg.de
http://www.hydro.uni-freiburg.de

Mitarbeiter:
  • Demand D
Kooperationspartner
Centre de Recherche Public - Gabriel Lippmann, Department ‘Environment and Agro-Biotechnologies GEOSAT Research Unit’; GFZ German Research Centre for Geosciences, Section 5.4 Hydrology; University of Potsdam, Institute of Earth- and Environmental Sciences; Technical University of Braunschweig, Institute of Geoecology; Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Institute for Water and River Basin Management (Chair of Hydrology) und Institute for Photogrammetry and Remote Sensing; University Hohenheim, Institute of Physics and Meteorology; Max Planck Institute for Biogeochemistry Jena, Biosperic Theory and Modelling Group; University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU) Vienna, Institute of Water Management, Hydrology and Hydraulic Engineering (IWHW)
Finanzierung:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG

Schlagworte:

    Wasserspeicherdynamik, Infiltration, Abflussprozessbildung, bodenhydrologische Kartierung, prozessbasierte Modellierung

Aktueller Forschungsbericht