[Zurück zum
Forschungsbericht]

CAOS - Teilprojekt G "Verbindung von internalen Dynamikmustern und integralen Reaktionen – Identifizierung von dominierenden Einflussgrößen mittels eines strategischen Versuchsaufbau"

Projektbeschreibung:
In der Hydrologie ist die Beziehung zwischen dem Wasserspeicher und den Wasserflüssen noch immer wesentlicher Bestandteil der Charakterisierung und Modellierung hydrologischer Systeme. Diese Vereinfachung vernachlässigt wichtige Aspekte der Variabilität hydrologischer Systeme, wie stabile und instabile Zustände, Grenzwerte, Konnektivität, usw. und beeinflusst die Vorhersagbarkeit von hydrologischen Systemen, sowohl für extreme Ereignisse als auch für langfristige Veränderungen. Es fehlt noch immer an angemessenen Daten um eine Theorie zu entwickeln, die internale Muster von Dynamiken und die integrale Reaktion und somit funktional ähnliche Einheiten abzugrenzen und diese auf Strukturen im Einzugsgebiet zu beziehen. Wir möchten die Ähnlichkeiten und Unterschiede dynamischer Muster von Zustandsvariablen und die integrierten Reaktionen in Repliken bestimmter Landschaftseinheiten erkunden. Ein strategisches und systematisches Monitoring Netzwerk wird die notwendigen Daten bereitstellen, um elementare funktionelle Einheiten (EFUs) und dynamische funktionelle Einheiten (DFUs) zu charakterisieren, damit der klassische Ansatz die Landschaft in statische Einheiten zu teilen, wie z.B. bei den hydrologischen Reaktionseinheiten (HRUs), verbessert wird. Das Monitoring Netzwerk, als Kernstück des CAOS Projekts, ist einmalig und sehr innovativ, da es Untersuchungen an der Oberfläche und im Untergrund auf hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung ermöglicht.

Weitere Informationen: http://www.hydro.uni-freiburg.de/
Ansprechpartner: Weiler, Prof. Dr. Markus
Tel: +49(0)761 203 3535
Email: markus.weiler@ydrology.uni-freiburg.de, gessler@zalf.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.11.2011
Projektende: 31.10.2014
Projektleitung:
Weiler M

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professur für Hydrologie

Fahnenbergplatz
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49(0)761-203-3530
Fax: +49(0)761-203-3594
Email: hydrology@hydrology.uni-freiburg.de
http://www.hydro.uni-freiburg.de
Finanzierung:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG

Schlagworte:

    Monitoring Netzwerk, hydrologische Prozesse, funktionelle Einheiten

Aktueller Forschungsbericht