[Zurück zum
Forschungsbericht]

Quantifizierung des Einflusses von Borkenkäferbefall und folgender Abholzung in British Columbia (Canada) auf die Wasserressourcen: Betrachtung auf verschiedenen Einzugsgebietsskalen.

Projektbeschreibung:
Große Teile des Waldes im Westen Kanadas sind von der derzeitigen Borkenkäferepidemie befallen. Es werden auch Auswirkungen auf die Hydrologie erwartet. Ziel des Projekts is die Entwicklung eines Verfahrens zur Abschätzung von Umwelteinflüssen in British Columbia (Canada) auf die Wasserressourcen, speziell auf den sommerlichen Basisabfluss. Es soll der Einfluss von Borkenkäferbefall und der daraufhin üblicherweise folgendenden Abholzung modelliert und evaluiert werden. Hierzu wird ein regionalisierbares hydrologisches Modell entwickelt, das es erlauben wird, grossskalig potentielle Veränderungen im Niedrigwasser für Forstszenarien zu berechnen.

Weitere Informationen: http://www.hydro.uni-freiburg.de/
Ansprechpartner: Weiler, Prof. Dr. M.
Tel: +49(0)761 203 3535 und -3532
Email: markus.weiler@hydrology.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.12.2007
Projektende: 31.12.2011
Projektleitung:
Weiler M
Stellvertretung: Stahl, Dr. K.
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professur für Hydrologie

Fahnenbergplatz
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49(0)761-203-3530
Fax: +49(0)761-203-3594
Email: hydrology@hydrology.uni-freiburg.de
http://www.hydro.uni-freiburg.de
Kooperationspartner
Natural Resources Canada, University of British Columbia
Finanzierung:

  • BC British Columbia, Canada, Sonstiges

Schlagworte:

    Hydrologie, Regionalisierung, Modellierung, Basisabfluss, Niedrigwasser

Projektbezogene Publikationen:

  • Carver, Martin, Weiler, Markus, Utzig, Gregory, Sulyma, Randy: Hydrologic Risk Assessment: Preliminary Modelling Results Mountain Pine Beetle and Watershed Hydrology Workshop: Preliminary Results of Research from BC, Alberta and Colorado, 2007.

Aktueller Forschungsbericht