[Zurück zum
Forschungsbericht]

Pflege im sozialen Wandel

Projektbeschreibung:
Wie sieht die Situation von pflegebedürftigen älteren Menschen nach Einführung der Pflegeversicherung aus? Das ist im weitesten Sinne die Fragestellung dieser Studie, die damit eine der ersten umfangreichen und auf repräsentativer Basis durchgeführten Untersuchungen nach Einführung der Pflegeversicherung ist. Die Studie ist einem "milieuorientierten Ansatz" verpflichtet, der Modernisierungsunterschiede für die soziale und biographische Situation von Pflegebedürftigen herausarbeitet, um die unterschiedlichen Wirkungen der Pflegeversicherung je nach sozialer Lage aufzuzeigen. Die Untersuchung zeigt also, wie unter sehr verschiedenen sozialen und biographischen Bedingungen die Pflegeversicherung mit ihren Leistungen in häusliche, informelle Pflegearrangements integriert und "verarbeitet" wird. In einem persönlichen Interview wurden im September und Oktober 1996, also circa eineinhalb Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung 1.234 in Privathaushalten versorgte pflegebedürftige ältere Menschen (ab 60 Jahre), bzw. deren Angehörige, in ausgewählten Orten von Baden- Württemberg befragt.

Tel: 0761 203 3489
Email: blinkert@uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.01.1996
Projektende: 01.01.1998
Projektleitung:
PD Dr. Baldo Blinkert, Prof. Dr. Thomas Klie

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Kooperationspartner
Freiburger Institut für angewandte Sozialwissenschaft (FIFAS)
Schlagworte:

    Pflegeversicherung

Projektbezogene Publikationen:

  • Blinkert, Baldo, Klie, Thomas: Pflege im sozialen Wandel. Studie zur Situation häuslich versorgter Pflegebedürftigen nach Einführung der Pflegeversicherung. Eine Untersuchung im Auftrag des Sozialministerium Baden-Württemberg, Hannover: Vincentz, 1999.

Aktueller Forschungsbericht