[Zurück zum
Forschungsbericht]

Die Verankerung von Solidarität in der Sozialstruktur. Eine empirische Untersuchung über milieuspezifische Pflegebereitschaften und bürgerschaftliches Engagement

Projektbeschreibung:
Es handelt sich um eine Studie zu Pflegearrangements und pflegekulturelle Orientierungen unter veränderten demographischen und sozialen Bedingungen. Durch die Studie soll eine quantitative und qualitative Basis für kommunalpolitische Entscheidungen im Bereich Pflege geliefert werden und insbesondere ein Beitrag dazu geleistet werden, den gesetzlichen Vorrang ambulanter Versorgung angesichts sich verändernder sozialer Rahmenbedingungen zu gewährleisten. Die Studie ist damit eingebettet in die Bemühungen um eine zukunftsorientierte Altenplanung in Kassel. Sie ist von der Anlage her partizipativ angelegt: Die Altenhilfeakteure in Kassel wurden in die Diskussion um das Design der Studie einbezogen, die Ergebnisse wurden stets der Öffentlichkeit präsentiert und in regionalen Diskussionsrunden, Workshops und Zukunftswerkstätten wurden Diskussionsprozesse zum Thema der Studie initiiert, um Thema und Ergebnisse der Studie in einen lokalen Diskurszusammenhang einzubringen.Die Studie ist so angelegt, dass sie zugleich einen wesentlichen Beitrag leistet, den Erkenntnisstand und die Verankerung von Solidarität in der Sozialstruktur der Gesellschaft am Beispiel der Pflegebereitschaften zu qualifizieren. Hier steht die Studie in der Tradition von bereits durchgeführten Forschungen, die sich unter dem Stichwort 'pflegekulturelle Orientierungen' mit dem Mentalitätswandel in der Bevölkerung hinsichtlich der Wahrnehmung von Pflegeaufgaben im familiaren Kontext beschäftigen.Die Ergebnisse der Kasseler Studie beruhen auf zwei Erhebungen: auf einer Telefonbefragung, die in einer repräsentativen Stichprobe von 1.443 Kasselern im Alter von 40 bis 60 Jahren durchgeführt wurde und einem intensiven persönlich- mündlichen Interview bei 476 Personen aus dieser Altersgruppe.

Ansprechpartner: Blinkert, B.
Tel: 2033489
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.01.2001
Projektende: 15.05.2003
Projektleitung:
PD Dr. Baldo Blinkert, Prof. Dr. Thomas Klie

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Soziologie
Philosophische Fakultät
Rempartstr. 15
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49 761 203-3490
Fax: +49 761 203-3493
Email: sek@soziologie.uni-freiburg.de
www.soziologie.uni-freiburg.de
Kooperationspartner
evangelische Fachhochschule für Sozialarbeit, Freiburg Freiburger Institut für angewandte Sozialwissenschaft (FIFAS)
Finanzierung:

  • Stadt Kassel, Sozialministerium Hessen

Schlagworte:

    Pflege, soziale Milieus, bürgerschaftliches Engagement

Projektbezogene Publikationen:


    Aktueller Forschungsbericht