[Zurück zum
Forschungsbericht]

Multizenter-Studie zu Expertenverfahren in der Diagnose und Therapie von primären Insomnien.

Projektbeschreibung:
Bei dieser Studie handelt es sich um eine multizentrisch durchgeführte Studie, die von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin gefördert wird. Neben dem Freiburger Zentrum wird die Studie vom Göttinger schlafmedizinischen Zentrum geleitet. Im Rahmen der Studie soll geprüft werden, welchen Wert die Polysomnographie zur Diagnostik und Therapie primärer Insomnien leistet. Dabei werden randomisiert ein Teil der Patienten mit primärer Insomnie sofort im Schlaflabor untersucht, ein weiterer Teil erst nach 6 Monaten. Die Frage dabei ist, ob die Patienten, die sofort untersucht werden, durch den diagnostischen Zugewinn auch eine suffizientere Behandlung erhalten, als die Patienten, die erst später untersucht werden.
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 2000
Projektende: 2004
Projektleitung:
Riemann D, Voderholzer U

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Finanzierung:

  • DGSM, Sonstiges

Aktueller Forschungsbericht