[Zurück zum
Forschungsbericht]

Phosphoraustrag bei simuliertem Starkregen an Hängen

Projektbeschreibung:
Im Zuge der Beregnungsversuche (Projekt „Validierung von Oberflächenabflüssen nach Starkregen an Hängen“) wird der Austrag von Nährstoffen und Sediment im entstehenden Abfluss gemessen. Während zwei Versuchen mit unterschiedlichen Vorfeuchten werden Abflussproben genommen und im Labor auf Phosphat und Nitrat analysiert. Dabei werden Ortho-Phosphat, Gesamtphosphat, sowie Nitrat, Nitrit, Ammonium und Gesamtstickstoff erfasst. Weiterhin werden Informationen über die Nutzung (Kultur, Fruchtfolge, Mahd) und Düngung der Versuchsflächen (Acker und Wiese) von den Landwirten eingeholt. Die Analysen sollen Aufschluss über die Mobilisierung von Phosphat und Nitrat im Boden und die Dynamik des Austrags während Niederschlagsereignissen geben.

Ansprechpartner: Weiler M
Tel: +49(0)761 203 3535
Email: markus.weiler@hydrology.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.10.2016
Projektende: 30.06.2018
Projektleitung:
Weiler M

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professur für Hydrologie

Fahnenbergplatz
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49(0)761-203-3530
Fax: +49(0)761-203-3594
Email: hydrology@hydrology.uni-freiburg.de
http://www.hydro.uni-freiburg.de

Mitarbeiter:
  • Kirn L
Kooperationspartner
Karlsruhe Institute of Technology (KIT) – Institut für Wasser und Gewässerentwicklung; Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW); Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Finanzierung:

  • LUBW in Karlsruhe, Land

Schlagworte:

    Phosphor-Austrag, Nitrat-Austrag, Oberflächenabfluss, Starkregensimulation

Aktueller Forschungsbericht