[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2018

Institut für Musikermedizin

Breisacherstr. 60
79106 Freiburg
Tel: 0761-270-61610 Fax: 0761-270-61690
Email fim@mh-freiburg.de
http://www.mh-freiburg.de/fim


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. Dr. med. Bernhard Richter
  • Prof. Dr. med. Claudia Spahn
  • Prof. Dr. med. Matthias Echternach, Oberarzt
  • Dr. med. Louisa Traser, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w), Assistenzärztin
  • Michael Burdumy, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Dr. Manfred Nusseck, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Wissenschaftliche Publikationen

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Preise / Ehrungen:
  • Prof. Dr. med. Bernhard Richter: Förderpreis 2010 der Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker , Für seine Arbeiten zum Gehörschutz bei Musikern, Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker, 13.10.2010.
  • Prof. Dr. med. Bernhard Richter, Prof. Dr. med. Claudia Spahn, Prof. Dr. med. Edgar Voltmer: Förderpreis für herausragende Lehrveranstaltungen an der Medizinischen Fakultät - Studiengang Humanmedizin 2009 , Für das Wahlfach Musikermedizin im vorklinischen Studienabschnitt im Rahmen des Mentorenprogramms, Medizinische Fakultät der Universität Freiburg, 22.10.2009.
  • Prof. Dr. med. Claudia Spahn, Prof. Dr. med. Bernhard Richter: Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis , Für ihr Engagement in der Stiftung „Singen mit Kindern“, Förderkreis der Stiftung „Singen mit Kindern“, 12.12.2012.
  • Prof. Dr. med. Claudia Spahn, Prof. Dr. med. Bernhard Richter, Prof. Dr. med. Edgar Volmer: Karl-Storz-Preis, Für herausragende Lehre in der Phoniatrie, Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, 08.09.2010.
  • Prof. Dr. med. Matthias Echternach: Wissenschaftspreis 2009 der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) , Für seine wissenschaftlichen Arbeiten zum Vokaltrakt bei professionellen Sängern mittels dynamischer Echtzeit-Magnetresonanztomographie (MRT), Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM), 28.03.2009.
  • Prof. Dr. med. Matthias Echternach: Gerhard-Kittel-Medaille, Für seine wissenschaftlichen Untersuchungen zu Stimmregistern, Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, 18.09.2010.
  • Prof. Dr. med. Matthias Echternach: European Phoniatrics Voice Award 2014, Für seine Forschung zum Thema Vocal fold vibrations at high soprano fundamental frequencies, Union der Europäischen Phoniater (UEP), 04.10.2014.

Abschlussarbeiten