[Zurück zum
Forschungsbericht]

Gartendenkmalpflegerisches Gutachten zum Park der Villa Franck in Murrhardt

Projektbeschreibung:
Der etwa 7 ha große Park und die Villa Franck liegen im Norden der Stadt Murrhardt im Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg. Das Anwesen geht auf den Kaffeefabrikanten und Kommerzienrat Robert Franck zurück. Er ließ die Parkanlage in seinem Auftrag von den Stuttgarter Gartenarchitekten Albert Lilienstein & Sohn im Stil eines klassischen Villengartens des beginnenden 20. Jahrhunderts erbauen. Eine verschlungene Wegeführung durch offene und geschlossene Vegetationsbereiche, plötzlich auftauchende Staffagen und ein Wechselspiel von Licht und Schatten erinnern an die Gestaltungsprinzipien Englischer Landhausgärten und lassen den Park größer erscheinen als er in Wirklichkeit ist. Die Gartenanlage in direkter Nähe zur Villa zeigt ein eher stark architektonisch formales Gefüge von Gartenräumen. Die strenge Geometrie wurde historisch sicherlich von einer sehr malerischen Bepflanzung in Anlehnung an Gertrude Jekyll (1843-1932) und Sir Edwin Lutyens (1869-1944) überlagert. Hintergrund des Projekts: Eine gartendenkmalpflegerische Erfassung des heute noch vorhandenen Park, mit besonderer Berücksichtigung noch vorhandener baulicher Strukturen und der Vegetation, der Formulierung von Erhaltungs- und Entwicklungszielen und der Entwicklung eines Maßnahmenkonzepts ist im Interesse der Gartendenkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart. Deshalb erhielt das Institut für Landespflege der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Bearbeiter: Dipl.- Forstwirt Steffen Hering, Dipl.-Ing. Patrick Pauli) im Herbst des Jahres 2011 den Auftrag, in einem gartendenkmalpflegerischen Gutachten den aktuellen Zustand dieser Anlage hinsichtlich baulicher Strukturen sowie der Vegetation zu dokumentieren. Der Plan des Parks der Villa Franck in Murrhardt, von den Gartenarchitekten A. Lilienfein & Sohn gezeichnet und für Kommerzienrat Robert Franck erstellt, zeigt einen Villengarten, der sich um die Villa Franck im Zentrum des Plans erstreckt. Es handelt sich dabei überwiegend um verschlungene Wege, auch sind einige Staffagebauten zu erkennen sowie ein Tennisplatz. Die Wegestrukturen von Teilen dieser Anlage sind im digitalen Gelände- und Oberflächenmodell (LIDAR-Laserscan) noch deutlich erkennbar.

Ansprechpartner: Pauli P
Tel: 203-3639
Email: patrick.pauli@landespflege.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.10.2011
Projektende: 31.05.2012
Projektleitung:
Pauli P, Hering S, Konold W

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Kooperationspartner
Landesamt für Denkmalpflege am RP Stuttgart / Esslingen; Haus Hohenstein GmbH Murrhardt
Finanzierung:

  • Landesamt für Denkmalpflege am RP Stuttgart

Aktueller Forschungsbericht