[Zurück zum
Forschungsbericht]

Das Städtesystem der Mongolei im Restrukturierungsprozess

Projektbeschreibung:
Das Projekt untersucht das Städtesystem der Mongolei. Neben gängigen theoretischen und methodischen Ansätzen wird ein neuer Ansatz entwickelt, der von individueller oder kollektiver Wahrnehmung und daraus abgeleitetem Akteurshandeln ausgeht und der das Defizit „belastbarer“ Daten wenigstens etwas kompensieren soll. Die leitende Fragestellung zielt auf Bestimmungsmerkmale und Steuerungsprozesse bei der Entwicklung eines nationalen Städtesystems ab. Während in der Städtesystemforschung bisher vor allem quantifizierbare Messgrößen (Bevölkerungszahl, Versorgungsreichweite, Intensität von Interaktionen, zentralörtliche Funktionen) berücksichtigt wurden, soll in einer Mehrebenenanalyse auch untersucht werden, inwieweit ein noch rudimentär ausgebildetes nationales Städtesystem sich durch Aushandlungsprozesse konstituiert, an denen Akteure und Akteursgruppen aus politischen und wirtschaftlichen Eliten im Lande sowie externe Wirtschaftsakteure, Berater und NGOs teilhaben. Ihre Aktivitäten werden als Effekt der Transformation seit Beginn der 1990er Jahre gesehen, daraus resultierende Ungleichgewichte als eine Folge fragmentierender Entwicklung bzw. fragmentierender Transformation. Aus den Ergebnissen sollen Folgerungen für die künftige Städtesystementwicklung abgeleitet werden.

Ansprechpartner: Jörg Stadelbauer
Tel: 0761 203 3577
Email: joerg.stadelbauer@geographie.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.09.2009
Projektende: 31.12.2017
Projektleitung:
Stadelbauer J, Gardemann E
Stellvertretung: Eva Gardemann
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie

Schreiberstraße 20
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: 203 - 3563
Fax: 203 - 3575
Email: humangeo@geographie.uni-freiburg.de
http://www.geographie.uni-freiburg.de/de

Mitarbeiter:
  • Gardemann E
Kooperationspartner
Prof. Dr. S. Lentz, Leibniz-Institut für Länderkunde Dr. S. Shirev-Adiya, Geogr. Institut der Mongolischen Akademie der Wissenschaften Ruth Erlbeck, GTZ Mongolei, Ulaanbaatar Dr. Jürgen Hartwig, DED Mongolei, Erdenet Prof. Dr. Jean Radvanyi, Centre Franco-Russe de Recherche en Sciences Humaines et Sociales, Moskau
Finanzierung:

  • DFG, DFG

Schlagworte:

    Städtesystem, Mongolei, Restrukturierung, Transformation

Projektbezogene Publikationen:

  • Gardemann E, Stadelbauer J: Städtesystem und regionale Entwicklung in der Mongolei. Zwischen Persistenz und Transformation Geographische Rundschau, 2012; 64 (12): 34-41.
  • Stadelbauer J: Struktur und Entwicklung des Städtesystems in einem Gebirgsstaat – das Beispiel Kyrgyzstan. In: Gans P, Priebs A, Wehrhahn R (hrsg): Kulturgeographie der Stadt. Geographisches Institut d.Univ., 2006: 587-604.

Aktueller Forschungsbericht