[Zurück zum
Forschungsbericht]

Der Kommunikationsprozess "Rothirsch auf neuen Wegen" im Nationalpark Bayerischer Wald - Akzeptanzanalyse und aktivierende Befragung

Projektbeschreibung:
Der Nationalpark Bayerischer Wald verpflichtet sich gemäß internationaler Standards dem Schutz ungelenkter natürlicher Prozesse und dem Schutz einer vom Menschen unbeeinflussten Wildnislandschaft. Unter mitteleuropäischen Gegebenheiten stoßen diese Forderungen an ihre Grenzen, da der Grundsatz besteht, dass keine negativen Auswirkungen auf die Nutzung benachbarter Grundstücke ausgehen dürfen. Die derzeitige Praxis der Hege und des Abschusses des Rotwildes in Wintergattern ist aus Sicht dieses Prozessschutzes einerseits als kritisch zu beurteilen. Andererseits ist die Abschaffung der Wintergatter mit Vorbehalten und Befürchtungen der Landnutzer und der Jagdpächter verbunden. Ziel der Studie ist es, eine Akzeptanzanalyse bei Jagdpächtern und Vorständen von Jagdgenossenschaften durchzuführen, deren Gebiete an den Nationalpark Bayerischer Wald angrenzen. Nachdem eine mögliche Auflösung der Wintergatter in den vergangenen eineinhalb Jahren thematisiert wurde, lässt der geplante Vergleich zu einer Akzeptanzanalyse, der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) aus dem Jahre 2004 interessante neue Forschungserkenntnisse zur Entwicklung dieses kontrovers diskutierten Prozesses und zur grundsätzlichen Entwicklung von Konflikten erwarten. Die Studie basiert auf einer stark strukturierten telefonischen Befragung der Jagdpächter und der Vorstände von Jagdgenossenschaften. Die aktivierende Befragung soll die Teilnehmenden motivieren, sich mit ihrer Meinung, ihrer Kritik und ihren Ideen konstruktiv in die Diskussion einzubringen. Damit soll die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Stakeholdern und der Nationalparkverwaltung verbessert werden.

Ansprechpartner: Dr. Andy Selter
Tel: 0761/203-3716
Email: andy.selter@ifp.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 15.11.2008
Projektende: 31.05.2009
Projektleitung:
Dr. Andy Selter, Prof.Dr. Ulrich Schraml

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Finanzierung:

  • Nationalpark Bayerischer Wald, Land

Aktueller Forschungsbericht