[Zurück zum
Forschungsbericht]

Trends und Entscheidungen der internationalen Wald- und Umweltpolitik und ihre Auswirkungen auf die Forstpolitik des Landes Baden-Württemberg

Projektbeschreibung:
Mit der Zunahme der Bedeutung globaler Umweltfragen gewinnt die internationale Wald- und Umweltpolitik in den letzten Jahren zunehmend an Dynamik. Durch die hohe Aufmerksamkeit, die insbesondere den tropischen Wäldern im Zusammenhang mit der globalen Klimapolitik zugekommen ist, sind die Wälder tendenziell immer mehr in den Fokus der internationalen umweltpolitischen Regime gerückt. Aus dieser Vielzahl internationaler politischer Prozesse mit Waldrelevanz ergeben sich in unterschiedlichem Ausmaß Anforderungen an die nationale und subnationale Forstpolitik. Vor diesem Hintergrund verfolgt dieser Bericht im Auftrag der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg drei Ziele. Es wurde erstens eine Zusammenstellung und entsprechende Aufbereitung von internationalen Wald- und Umweltpolitikprozessen und -Entscheidungen mit möglicher Relevanz für die Forstpolitik des Landes Baden-Württemberg erstellt werden, zweitens wurde eine Bewertung dieser Prozesse in Hinblick auf ihre aktuellen und möglichen Auswirkungen auf die Forstpolitik des Landes Baden-Württemberg unter Berücksichtigung der dortigen Gegebenheiten (z.B. Waldbesitzstrukturen) vorgenommen, und drittens wurden die Beeinflussungsmöglichkeiten der internationalen Wald- und Umweltpolitik durch das Land Baden-Württemberg aufgezeigt.

Ansprechpartner: Jürgen Hauber
Tel: 203-3795
Email: juergen.hauber@zee.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.06.2008
Projektende: 31.01.2009
Projektleitung:
Dr. Georg Winkel, Jürgen Hauber
Stellvertretung: Dr. Till Pistorius/Jürgen Hauber
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Finanzierung:

  • FVA Baden-Württemberg, Land

Aktueller Forschungsbericht