[Zurück zum
Forschungsbericht]

Die Baden-Württembergische Agrarwirtschaft unter Anpassungsdruck.

Projektbeschreibung:
Wirkungen der EU-Agrarreformen und Anpassungsstrategien der Agrarwirtschaft.

Ansprechpartner: Ernst-Jürgen Schröder
Tel: 0761/203-3559
Email: ej.schroeder@geographie.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 1996
Projektende: (unbegrenzt)
Projektleitung:
Schröder E.-J., Mohr B

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie

Schreiberstraße 20
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: 203 - 3563
Fax: 203 - 3575
Email: humangeo@geographie.uni-freiburg.de
http://www.geographie.uni-freiburg.de/de
Schlagworte:

    EU-Agrarpolitik, Agenda 2000, Agrarwirtschaft, Baden-Württem

Projektbezogene Publikationen:

  • Schröder E.-J: Landwirtschaft in der Regio TriRhena - Trends, Perspektiven, Defizite. Regio Basiliensis, 2007; 48 (3): 165-174.
  • Schröder E.-J: Zunehmende Selbstvermarktung als Anpassungsstrategie im badischen Weinbau - das Beispiel des Weinbaubereichs Tuniberg. Regio Basiliensis, Basler Zeitschrift für Geographie, 1998; 39 (1): 23-29.
  • Mohr B, Schröder E.-J: Landwirtschaft des Hohen Schwarzwaldes-Beispiel Hinterzarten. Vom Wandel einer Agrar- zu einer Erholungslandschaft im 19. und 20. Jahrhundert.Stadler Verlag Konstanz, 1997.

Aktueller Forschungsbericht