[Zurück zum
Forschungsbericht]

RES-TMO: Regionale Konzepte für eine integrierte, effiziente und nachhaltige Energieversorgung und Speicherung in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO)

Projektbeschreibung:
Die Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energien (Renewable Energy Sources - RES) gilt weltweit als auch in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO) als Kernvoraussetzung für die Entkarbonisierung von Energiesysteme in Erfüllung klimapolitischer Ziele. Der geplante Ausstieg aus Kern- (z.B. Fessenheim) und Kohlekraftwerken (Deutschland) und die hohen Anteile an RES, die in der TMO umgesetzt werden sollen, stellen jedoch Herausforderungen dar, insbesondere hinsichtlich der Energieversorgungssicherheit und Flexibilisierung der Energiesysteme. Hauptziel des Projekts ist es, mögliche Synergien zu untersuchen, die sich aus der Komplementarität von Erzeugung, Bedarf und Speicherung sowie aus Energieinitiativen am Oberrhein ergeben, um politische Empfehlungen zur Beschleunigung der Energiewende abzuleiten. Hierbei werden relevante Rahmenbedingungen eines Energiesektors untersucht, der auf regionalen EE-Kapazitäten basiert und grenzüberschreitende Potenziale nutzt. Anhand der Analysen werden zusammen mit Praxispartnern und den wichtigsten institutionellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Energiestakeholdern am Oberrhein eine Roadmap entwickelt, mit Konzepten, Szenarien, Werkzeugen und Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger für eine optimale Nutzung komplementärer Potentiale und eine grenzüberschreitende Integration von RES in der TMO. Weitere Informationen zum Projekt: https://res-tmo.com/de/

Ansprechpartner: Ines Gavrilut
Tel: +49 761 203-3699
Email: ines.gavrilut@felis.uni-freiburg.de
Projektlaufzeit:
Projektbeginn: 01.02.2019
Projektende: 31.01.2022
Projektleitung:
Prof. Dr. Barbara Koch

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professur für Fernerkundung und Landschaftsinformationssysteme
Prof. Dr. Barbara Koch
Tennenbacherstr. 4
79106 Freiburg i. Br.

Telefon: +49 761 203-3694
Fax: +49 761 203-3701
Email: ferninfo@felis.uni-freiburg.de
http://www.felis.uni-freiburg.de/

Mitarbeiter:
  • Ines Gavrilut
  • Franziska Groh
  • Kristina Izmailova
  • Felix Kytzia
Kooperationspartner
Kofinanzierende Partner • Universität Freiburg, Professur für Sedimentologie und Quartärforschung • Universität Freiburg, Lehrstuhl für Öffentliches Recht mit Europäischem Verwaltungs-, Informations- und Umweltrecht • Universität Freiburg, Social Contract Laboratory (SoCoLab) an der Abteilung für Wirtschaftspolitik und Ordnungstheorie • Unistra + CNRS, SAGE - Laboratoire Sociétés, Acteurs et Gouvernement en Europe • Unistra + CNRS, LIVE - Laboratoire Image, Ville, Environnement • Karlsruher Institut für Technologie, Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung (KIT-DFIU) • Universität Haute-Alsace, Forschungsinstitut in Informatik, Mathematik, Automatik und Signaltechnik (UHA-IRIMAS) • Badenova AG & Co. KG • TRION-climate e.V. Netzwerk von Energie- und Klimaakteure am Oberrhein Assoziierte Partner • Universität Basel, Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik (ZRWP) • Universität Basel, Kompetenzzentrum für Forschung in Energie, Gesellschaft und Wandel (CREST) • Energies Partagées en Alsace, Genossenschaft „Zusamme Solar Colmar“ • Eurométropole de Strasbourg • Pôle Fibres-Energivie • Pôle d’Equilibre Territorial et Rural de Sélestat • Pôle d’Equilibre Territorial et Rural de Saverne • TransnetBW • Mobasolar
Schlagworte:

    Nachhaltige Energieversorgung, Energiespeicherung, Erneuerbare Energien, Trinationale Metropolregion Oberrhein, grenzüberschreitende Potenziale

Aktueller Forschungsbericht