[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2017

Philosophisches Seminar

Professur für Philosophie mit Schwerpunkt in Antike und Mittelalter

Lehrstuhl Professor Hoenen

Platz der Universität 3
79098 Freiburg
Tel: +49-761-203-2440 Fax: +49-761-203-9260
Email sekretariat.hoenen@philosophie.uni-freiburg.de
http://www.philosophie.uni-freiburg.de/seminar/lehrstuhl_hoenen


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Denken und Sprache im Mittelalter
  • Arabische Logik und Erkenntnistheorie
  • Philosophische Kontroversen an den Universitäten
  • Antike

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • COMETH (Conception of Medieval Thought)
    • Projektleitung: Germann, N., König-Pralong, C., Briguglia, G., Iribarren, I., Zahnd, U.
    • Laufzeit: 01.10.2016 bis 31.12.2017
    • Details zum Projekt
  • Das 14. Jahrhundert. Grundriss der Geschichte der Philosophie (Ueberweg) - Herausgeber
    • Projektleitung: Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas Ricklin
    • Laufzeit: seit 2004
    • Details zum Projekt
  • Grammar – Logic – Rhetoric: Conceptions of Language at the Crossroads of Scientific Disciplines and Social Groups in Arabic-Islamic Culture (800-1100).
    • Projektleitung: JProf. Dr. Nadja Germann, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen
    • Laufzeit: seit 01.10.2011
    • Details zum Projekt
  • Kritische Edition von Heinrich von Ghent, Summa quaestionum ordinariarum
    • Projektleitung: Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen
    • Laufzeit: seit 01.02.2007
    • Details zum Projekt
  • Kritische Edition von Marsilius von Inghen, Quaestiones super quattuor libros Sententiarum
  • MEMOPHI (Medieval Philosophy in Modern History of Philosophy)
  • Sentenzenkommentare des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Editorische und typologische Erschließung.
  • The Art of Logic in Late Medieval and Early Modern Philosophy

Wissenschaftliche Publikationen

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Preise / Ehrungen:
  • Dr. Silvia Negri: IGA-Preis für herausragendes Engagement für Promovierende, Internationale Graduiertenakademie (IGA) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 12.12.2013.
  • Dr. Silvia Negri: Wetzstein-Preis für Philosophie 2015, 21.10.2015.
Vorsitze und Sprechertätigkeiten:
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Generalsekretär der Société Internationale pour l'Étude de la Philosophie Médiévale (S.I.E.P.M), seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Philosophiedozentinnen und -dozenten im Studium der Katholischen Theologie an wissenschaftlichen Hochschulen (ArGe), seit 2006.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Geschäftsführender Direktor des Mittelalterzentrums der Universität Freiburg, seit 2008.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Philosophie des Mittelalters und der Renaissance (GPMR)., seit 2011.
Herausgeberschaften:
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Recherches de Théologie et Philosophie Médiévales, seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Bibliotheca. Recherches de Théologie et Philosophie Médiévales, seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Bulletin de Philosophie Médiévale, seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Rencontres de Philosophie Médiévale, seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Opera Latina Raimundi Lulli, seit 2008.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Vivarium. An International Journal for the Philosophy and Intellectual Life of the Middle Ages and Renaissance., seit 2009.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Dr. Silvia Negri: Mitglied der Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale, seit 2010.
  • Dr. Silvia Negri: Mitglied der Società Italiana per lo Studio del Pensiero Medievale, seit 2010.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied der American Philosophical Association (APA)., seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied der Modern Language Association (MLA)., seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte (GUW)., seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Gründungsmitglied der Meister Eckhart-Gesellschaft, seit 2004.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Luciano Micali zum Thema "Latin Reactions to Vernacular Religious Concepts", seit 2009.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Giacomo Signore zum Thema "Texts Accompanied by Texts in Late-Medieval Manuscripts: Analysis of the Transmission of Theological Knowledge in Latin and Vernacular Miscellanies", seit 2009.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Marieke Abram zum Thema "At the Crossroads of Latin and Vernacular Theories of the Soul", seit 2009.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Markus Erne zum Thema "Mentalsprachtheorien im 'Pariser' Nominalismus des 14. Jahrhunderts (Johannes Buridan, Marsilius (von Inghen?), Pierre d'Ailly)", seit 2009.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Benjamin Kram zum Thema "Vom Wissen um das Recht zur Rechtswissenschaft. Die Auseinandersetzung des Johannes von Legnano (1320-1383) mit der Nikomachischen Ethik", seit 2011.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Helmut Linkenheil zum Thema "Poppers Realismus und das Ziel der Philosophie", seit 2011.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Marie-Luise Sessler zum Thema "Deutsches und lateinisches Werk Meister Eckharts im Kontext der mittelalterlichen Geistesgeschichte", seit 2011.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Betreuung der Dissertation von Ueli Zahnd zum Thema "Vis verborum. Zur Denkbarkeit performativen Sprechens in ausgehendem Mittelalter und Reformationszeit", seit 2011.
Gremien:
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von: Millennium. Tijdschrift voor Middeleeuwse Studies., seit 2002.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von: Documenti e Studi sulla Tradizione Filosofica Medievale., seit 2008.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von: Quaestio. Yearbook of the History of Metaphysics., seit 2008.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von: Thomistic Review [Warschau], seit 2008.
  • Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen: Mitglied der Komission zur Erforschung der Kultur des Spätmittelalters der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen., seit 13.01.2012.

Abschlussarbeiten