[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2017

Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Interkulturelle Germanistik

Professor Dr. Michaela Holdenried

Platz der Universität 3
79085 Freiburg
Tel: +49 761 203-3296 Fax: +49 761 203-3355
Email michaela.holdenried@germanistik.uni-freiburg.de


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Dr. Johannes Görbert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Dr. Stefan Hermes
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Wissenschaftliche Publikationen

Buchbeiträge:
  • Michaela Holdenried: Von der Unermesslichkeit der Welt. Historische Forschungsreisen in der Gegenwartsliteratur. In: Michaela Holdenried, Alexander Honold und Stefan Hermes (Hrsg.): Reiseliteratur der Moderne und Postmoderne. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2017; 289-309.
  • Michaela Holdenried: Fantastische Tropen. Narrative Figurationen der Inversion in postkolonialen Texten zu Afrika (Urs Widmer, Arnold Stadler, Alex Capus). In: Jana Domdey, Gesine Drews-Sylla, Justyna Gołąbek (Hrsg.): AnOther Africa? (Post-)Koloniale Afrikaimaginationen im russischen, polnischen und deutschen Kontext. Heidelberg: Winter, 2017; 357-368.
  • Stefan Hermes: „Die exotische Provinz. Zur Reisemotivik in Wolfgang Herrndorfs ,Tschick‘“. In: Michaela Holdenried, Alexander Honold und Stefan Hermes (Hrsg.): Reiseliteratur der Moderne und Postmoderne Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2017; 329-347.
Herausgeberschriften:
  • Michaela Holdenried, Alexander Honold, Stefan Hermes (Hrsg.): Reiseliteratur der Moderne und Postmoderne. Berlin: Erich Schmidt Verlag., 2017.

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Abschlussarbeiten

Master
  • Julia Feller: Die Vormachtstellung der Familie. Identität im russisch-deutschen Familienroman (Betreuer/in Prof. Dr. Michaela Holdenried, Deutsches Seminar, Erstgutachter/in Prof. Dr. Michaela Holdenried, Deutsches Seminar, Zweitgutachter/in Dr. Stefan Hermes, Deutsches Seminar), 2017.