[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2017

Institut für Systematische Theologie I

Arbeitsbereich Christliche Religionsphilosophie

Platz der Universität 3
79098 Freiburg i. Br.
Tel: +49 ( 0)761 / 203 - 20 81 Fax: +49 ( 0)761 / 203 - 20 57
Email Religionsphilosophie@theol.uni-freiburg.de
http://www.theol.uni-freiburg.de/institute/ist/cr/cr


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. DDr. Markus Enders
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Casper, Emeritus
  • PD Dr. Rolf Kühn
  • Prof. Dr. Dr. Andrzej Wiercinski, Lehrstuhlvertreter WS 2011/12
  • Prof. Dr. Stephanie Bohlen
  • Dipl. Phys., MA, Dipl. Theol. Jakob Georg Heller, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Karsten Koreck, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
  • Prof. Dr. Ludwig Wenzler, Ehemalige Mitarbeiter (m/w)
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Philosophische Gotteslehre in systematischer (insb. zum sog. ontologischen Gottesbegriff und –beweis und zur Unendlichkeit als Gottesprädikat) und historischer Perspektive (griechische Antike, Mittelalter, Deutscher Idealismus, z. T. auch Gegenwart)
  • Edition der Gesammelten Werke des christlichen Philosophen Gustav Siewerth (1903-1963)
  • Studien zum Religionsbegriff in systematischer Absicht und systematische Beiträge zum Verständnis der menschlichen Religiosität
  • Theorie und zentrale Themen der christlichen, insbesondere der Deutschen Mystik (Meister Eckhart, Heinrich Seuse, Johannes Tauler)
  • Phänomenologische und metaphysische Überlegungen zur Theorie der Gabe
  • Philosophie der monotheistischen Religionen im (lateinischen) Mittelalter: Christliche Denker von Anselm von Canterbury bis Cusanus

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • Between Metaphysics and Science: C. G. Jung's Critical Supplement to Modern Secular Existence
    • Projektleitung: Tsempelis Evangelos, Wiercinski Andrzej (Betreuer), Enders Markus
    • Laufzeit: seit 01.07.2013
    • Details zum Projekt
  • Das Christentum im Orient. Geschichte - Gegenwart - Zukunft
    • Projektleitung: Dr. Pierre Ziade, Enders Markus
    • Laufzeit: 01.11.2015 bis 31.10.2018
    • Details zum Projekt
  • Das Leiden Gottes: Eine theologische und phänomenologische Untersuchung
    • Projektleitung: Lahoud Michel, Enders Markus (Betreuer), Reaidy Jean
    • Laufzeit: seit 01.11.2012
    • Details zum Projekt
  • Das Verständnis des Lebens im Denken Meister Eckharts
    • Projektleitung: Viana de Sousa Amanda, Uscatescu-Barrón Jorge (Betreuer), Enders Markus
    • Laufzeit: seit 01.10.2013
    • Details zum Projekt
  • Der Gewissensbegriff bei Max Scheler
    • Projektleitung: Yokoyama Riko, Kather Regine (Betreuerin), Enders Markus
    • Laufzeit: seit 01.10.2012
    • Details zum Projekt
  • Der transzendentale Gottesbeweis in der Philosophie des 20. Jahrhunderts
    • Projektleitung: Bender Martin, Enders Markus (Betreuer), Hoping Helmut
    • Laufzeit: seit 22.02.2006
    • Details zum Projekt
  • Die Bestimmung des Menschen bei Hermann Hesse und die Vorsehungskonzeption bei Pater Josef Kentenich - ein Vergleich
    • Projektleitung: Langner Ulrich, Enders Markus (Betreuer), Schockenhoff Eberhard
    • Laufzeit: seit 01.03.2013
    • Details zum Projekt
  • Die Ekstase der Vernunft: Die theologisch-politische Aktualität von Schellings „Philosophie der Offenbarung“
    • Projektleitung: McGrath Sean J., Wiercinski Andrzej (Betreuer), Enders Markus
    • Laufzeit: seit 11.07.2012
    • Details zum Projekt
  • Die religiöse Situation in der heutigen Mongolei
    • Projektleitung: Gerelchuluun Chuluunbat, Enders Markus (Betreuer), Uhde Bernhard, Schlehe Judith
    • Laufzeit: seit 08.11.2012
    • Details zum Projekt
  • Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie am Arbeitsbereich Christliche Religionsphilosophie
  • Gustav Siewert, Gesammelte Schriften: Edition der pädagogischen und anthropologischen Schriften
  • Interreligiöse und lebensphänomenologische Begründungsformen der Wesenszüge menschlicher Intersubjektivität
    • Projektleitung: Ziade Pierre, Enders Markus (Betreuer), Böhm Thomas, Reaidy Jean
    • Laufzeit: seit 19.07.2012
    • Details zum Projekt
  • Neuübersetzung der deutschsprachigen Schriften Heinrich Seuses
  • Philosophische Gotteslehre

Wissenschaftliche Publikationen

Buchbeiträge:
  • Enders Markus: Phänomenologie des Glaubens als Umkehr und Hinkehr zur verborgenen Gegenwart des heiligen Geheimnisses. Über die Vorbildlichkeit Bernhard Weltes für Klaus Hemmerle In: Matthias Sellmann (Hrsg.): Klaus Hemmerles Theologie als Projekt beweglichen Denkens Würzburg: Echter, 2017; 251-274.
  • Enders Markus: Die Struktur-Analogie zwischen göttlicher und menschlicher Caritas. Zur philosophischen Grundlegung der Caritastheologie Heinrich Pompeÿs in seiner strukturanalogen Verhältnisbestimmung zwischen Schöpfungs- und Er-lösungsordnung In: Klaus Baumann (Hrsg.): Theologie der Caritas. Grundlagen und Perspektiven für eine Theologie, die dem Menschen dient Würzburg: Echter, 2017; 43-60 (Studien zur Theologie und Praxis der Caritas und Sozialen Pastoral 31).
Vorträge:
  • Enders Markus: Was ist Gott? - Das schlechthin Unübertreffliche oder: Inwiefern ist der ,ontologische Gottesbegriff' normativ? 2017 (Abteil Lichtenthal (Baden-Baden): Vortragsreihe "Mittwoch im Kloster").
  • Enders Markus: Liebe als ,affektivste Wertantwort‘: Dietrich von Hildebrands (1889-1977) wertphänomenologisches Verständnis personaler Liebe 2017 (Sophia-Universität Tokio).
  • Enders Markus: 'Deus est unus omnibus modis' ('Gott ist einer in jeder Weise'): Meister Eckharts Rezeption und Transformation der Einheitsmetaphysik des jüdischen Religionsphilosophen Moses Maimonides (1135-1204) 2017 (Waseda-Universität Tokio).

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Ehrung:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Ernennung zum Adjunct Professor (mit den Areas of specialization: Philosophy of Religion, Ancient and Medieval Philosophy, German Mysticism) am Department of Philosophy, Faculty of Arts, der Memorial University Newfoundland & Labrador, St. John’s, Neufundland (Kanada) , seit 22.04.2009.
Invited Speech:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Vortrag über: "Der ontologische Gottesbeweis als die "unmittelbare Darstellung der Selbstbestimmung Gottes zum Sein": Zu Hegels Versuch einer Rehabilitierung des ontologischen Gottesbeweises (invited speech), "Gott denken. Zur Philosophie von Religion". Internationale Fachtagung an der Philos.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz am 3./4. März 2017, 03.03.2017 bis 04.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Vortrag über:„Bernhard Weltes (1906 Meßkirch – 1984 Freiburg) religionsphilosophische Deutung des menschlichen Daseins: “Menschsein im Spielfeld von Endlichkeit und Unendlichkeit, Zeitlichkeit und Ewigkeit“" (invited speech), Vortrag in der Vortragsreihe: "GEISTLICHER TREFFPUNKT KLOSTER BEURON 2017", 05.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Vortrag über "Umkehr und Erlösung" im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geistlicher Weg durch die Fastenzeit: Umkehr vom Ich“ der Laien-Dominikaner in Freiburg in der Kooperatur der Münster-Pfarrei (invited speech), 16.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Vortrag über das Thema "Ein Gott in drei Personen!? - Provokation und Relevanz des christlichen Trinitätsglaubens für das christliche Gespräch mit dem Judentum und dem Islam" (invited speech), Studientag "500 Jahre Reformation - Lernprozesse für eine zerrissene Welt" auf der Jahrestagung 2017 des Josef-Kentenich-Instituts, 25.03.2017.
Vorsitze und Sprechertätigkeiten:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Stellvertretender Leiter der (drittmittelfinanzierten) „Forschungsstelle für die jüngere französische Religionsphilosophie“ am Arbeitsbereich für Christliche Religionsphilosophie, seit 01.08.2010.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Erster Vorsitzender der Bernhard-Welte-Gesellschaft e.V. , seit 28.10.2012.
Herausgeberschaften:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber (zus. mit Prof. DDr. B. Uhde) der monographischen Schriftenreihe „Scientia et Religio (S & R). Studien zu Philosophie und Religion“ im Alber-Verlag, seit 2004.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber der Gesammelten Schriften Bernhard Weltes im Herder-Verlag, seit 2006.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der Reihe "Scientia mystica" im LIT-Verlag, seit 2009.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber (zus. mit Georg Steer) der Deutschen Werke Meister Eckharts, seit 2011.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der Inedita Bernhard Weltes, seit 2013.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der Schrfiten der Bernhard-Welte-Gesellschaft, seit 2014.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber (neben Jakobus Kaffanke OSB) des Heinrich-Seuse-Forums. Beiträge zur Deutschen Mystik und zum interreligiösen Dialog, seit 01.04.2017.
Veranstaltung:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme als Vorstandsmitglied der Meister-Eckhart-Gesellschaft und als Moderator an der Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft vom 09.-12.03.2017 über das Thema "Von Meister Eckhart bis Martin Luther. Berührungen, Vermittlungen, Kontraste" in der Katholischen Akademie in Bayern (München), 10.03.2017 bis 12.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders:: Vortrag: Der ontologische Gottesbeweis als die "unmittelbare Darstellung der Selbstbestimmung Gottes zum Sein": Zu Hegels Versuch einer Rehabilitierung des ontologischen Gottesbeweises , Gott denken. Zur Philosophie der Religion.Internationale Fachtagung an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XIV. Heiligenkreuz. Zum 90. Geburtstag von Richard Schaeffler, 03.03.2017 bis 04.03.2017.
Öffentlichkeitsarbeit:
  • Prof. DDr. Markus Enders: 30 minütiges Interview mit dem Bayerischen Rundfunk, Bayern 2, radioWissen über das Thema "Schweigen - wirklich alles Gold?" (über die religiös-spirituelle, mystische und interreligiöse Bedeutung des menschlichen Schweigens); http://www.ardmediathek.de/radio/radioWissen/Schweigen-Wirklich-alles-Gold-05-/Bayern-2/Audio-Podcast?bcastId=5945518&documentId=44149038 , Dieses Interview fand im SK2 des Südwestrundfunks (SWR) in Freiburg statt., 07.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Interview für die Radiosendung „Schweigen - wirklich alles Gold?“ am 05. Juli 2017, 9.05 Uhr, auf Bayern 2 , 05.07.2017.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft, seit 01.10.1993.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Bernhard-Welte-Gesellschaft e.V., seit 1996.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des „Arbeitskreises Theologische Mediävistik“, seit 01.04.1996.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Philosophie-Dozentinnen und -Dozenten im Studium der kathol.Theologie, seit 01.02.1998.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wiss. Beirates der Bernhard-Welte-Gesellschaft, seit 01.12.2000.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Gesellschaft für antike Philosophie, seit 01.10.2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Gesellschaft für Religionsphilosophie, seit 01.11.2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Internationalen Wiss. Beirats des International Institute for Hermeneutics, seit 2002.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gründungsmitglied der Gesellschaft für theologische Mediävistik e.V., seit 01.04.2002.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Heidegger-Jahrbuchs, seit 01.05.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied in der Wissenschaftlichen Jury des Klaus-Hemmerle-Preises, seit 12.05.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gründungsmitglied und Mitglied des Wiss. Beirats der Gustav-Siewerth-Gesellschaft, seit 01.10.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Meister-Eckhart-Gesellschaft e.V., seit 2005.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des „Interuniversitären Forschungsverbunds für Metaphysik und Religionsphilosophie München/Tübingen“, seit 2011.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des erweiterten Vorstands der Meister-Eckhart-Gesellschaft, seit 01.03.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie Dresden e.V., seit 01.06.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Advisory Board der Zeitschrift „Argument. Biannual Philosophical Journal“ (veröffentlicht von dem Department of Philosophy and Sociology der Pedagogical University of Cracow, Polen), seit 01.10.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitgleid der Edith-Stein-Gesellschaft e.V. , seit 01.11.2014.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Scientific Board des 5. Weltkongresses von COMIUCAP (World Conference of Catholic University Institutions of Philosophy) vom 4.-9. Juli 2017 in Bogota (Kolumbien) , seit 20.11.2016.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Editorial Board des Meister-Eckhart-Jahrbuchs (hg. im Auftrag der Meister-Eckhart-Gesellschaft), seit 10.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Editorial Board der Beihefte zum Meister-Eckhart-Jahrbuch, seit 10.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme an der Sondersitzung der Jury des Klaus-Hemmerle-Preises in Köln, 13.05.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Scientific Board von PAROUSIA – An International Journal for Philosophy and Culture of COMIUCAP (= World Conference of Catholic University Institutions of Philosophy), seit 20.11.2017.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats (Kuratoriums) der mit der Katholischen Universität Eichstätt assoziierten Meister-Eckhart-Stiftung, seit 01.02.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Beirats des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion (EUPHRat) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, seit 01.03.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie e.V., seit 01.06.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie Dresden e.V., seit 01.06.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gutachten für eine Studentin für die Bewerbung zur Aufnahme in die Grundförderung des Cusanus-Werks, 20.01.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Empfehlungsschreiben für eine Studentin für ihren Antrag auf finanzielle Förderung eines Auslandsaufenthalts beim Verband der Freunde der Univ. Freiburg , 29.01.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Ausführliches Empfehlungsschreiben für Herrn Dr. Pierre Ziade, 30.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gutachten zu einem DFG-Antrag Einzelantrag (Neuantrag) auf Sachbeihilfe, 16.05.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gutachten über die Nomination einer Kollegin für den Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis der Alexander von Humbold-Stiftung, 14.09.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: letter of reference" an das Notre Dame Institute for Advanced Study für die Bewerbung einer Kollegin um ein NDIAS Fellowship (für ein Jahr), 16.10.2017.
Fakultaet:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Promotionsausschusses, seit 2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Habilitationsausschusses, seit 2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Kuratoriums des Bernhard-Welte-Preises, seit 2005.

Abschlussarbeiten

Magisterarbeiten
  • Martin Heine: Der Mensch als Geheimnis. Zur Inkommensurabilität des Menschseins. (Betreuer/in Prof. DDr. Markus Enders, AB Christliche Religionsphilosophie, Institut f. Syst. Theol., Erstgutachter/in Prof. DDr. Markus Enders, AB Christliche Religionsphilosophie, Insitut f. Syst. Theol., Zweitgutachter/in Prof. Dr. Helmut Hoping, AB Dogmatik und Liturgiewissenschaft), 2017.




Gastwissenschaftler:

  • Mag. art. Micaela Szeftel, Universidad de Buenos Aires, Argentinien, Buenos Aires, Die Affektivität in der Phänomenologie von Michel Henry: eine Auseinandersetzung mit der intentionalen Struktur der Gefühle, 01.08.2017 bis 31.10.2017