[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2020

Institut für Systematische Theologie I

Arbeitsbereich Christliche Religionsphilosophie

mit der Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie

Platz der Universität 3
79098 Freiburg i. Br.
Tel: +49 (0)761 203 20 81 Fax: +49 (0)761 203 20 57
Email Religionsphilosophie@theol.uni-freiburg.de
http://www.theol.uni-freiburg.de/institute/ist/cr/cr


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders, Lehrstuhlinhaber
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Bernhard Casper, Emeritus
  • PD Dr. Rolf Kühn, Lehrbeauftragter
  • Prof. Dr. Stephanie Bohlen, Privatdozentin
  • M. A. Siegfried Rombach, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Dipl.-Theol. Frank Schlesinger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Prof. Dr. Richard Schenk, Honorarprofessor
  • Prof. Dr. Ludwig Wenzler, apl. Professor
Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Philosophische Gotteslehre in systematischer (insbesondere zum sogenannten ontologischen Gottesbegriff und -beweis und zur Unendlichkeit als Gottesprädikat) und historischer Perspektive (griechische Antike, Mittelalter, Deutscher Idealismus, z. T. auch Gegenwart)
  • Studien zum Religionsbegriff in systematischer Absicht und systematische Beiträge zum Verständnis der menschlichen Religiosität
  • Der philosophische Transzendenzbegriff in der Philosophie der Neuzeit (mit einem Schwerpunkt auf Martin Heidegger)
  • Der Wahrheitsverständnis in der abendländischen Philosophiegeschichte und bei den drei monotheistischen Weltreligionen
  • Philosophie der monotheistischen Religionen im (lateinischen) Mittelalter (christliche Denker von Anselm von Canterbury bis Cusanus)
  • Philosophiegeschichtliche und religionsphilosophische Untersuchungen zur anthropologischen Deutungskategorie des Schicksals
  • Studien zur Postmoderne und zur Neuen Religiosität
  • Phänomenologie des christlichen Glaubens bei Bernhard Welte und Klaus Hemmerle
  • Phänomenologische und metaphysische Überlegungen zur Theorie der Gabe
  • Theorie und zentrale Themen der christlichen und insbesondere der Deutschen Mystik (Meister Eckhart, Heinrich Seuse, Johannes Tauler)
  • Edition der Inedita Bernhard Weltes
  • Edition der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe
  • Edition der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Finanzierung

  • Projekt-Aktenzeichen: 2100042501 (Fonds: 3500) Bezeichnung: Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie (Druckkostenzuschuss: Enders, „Der Unübertreffliche“) Mittelherkunft: Russell-Stiftung Betrag: 2.000,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100145501 (Fonds: 3300) Bezeichnung: Tagung „Lebensreligion interreligiös“ Mittelherkunft: Foundation FIND Betrag: 2.500,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100159401 (Fonds: 3500) Bezeichnung: Druckkostenzuschuss „Der Unübertreffliche. Grundvollzüge einer philosophischen Gotteslehre“ Mittelherkunft: Russell-Stiftung Betrag: 801,50 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100177501 (Fonds: 3810) Bezeichnung: Spenden Mittelherkunft: Privatpersonen Betrag: 3.500,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100206501 (Fonds: 3500) Bezeichnung: Druckkostenzuschuss „Lebensphänomenologie“ Mittelherkunft: Russell-Stiftung Betrag: 1.000,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100206502 (Fonds: 2500) Bezeichnung: Druckkostenzuschuss „Lebensphänomenologie“ Mittelherkunft: Erzdiözese Freiburg Betrag: 500,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100209801 (Fonds: 3300) Bezeichnung: Tagung Indien-Europa „Die Rezeption Indiens im Westen“ Mittelherkunft: Foundation FIND Betrag: 6.039,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100294501 (Fonds: 3620) Bezeichnung: Humboldt-Stipendium Prof. Frédéric Seyler Mittelherkunft: Alexander von Humboldt-Stiftung Betrag: 3.500,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100310001 (Fonds: 3620) Bezeichnung: Humboldt-Stipendium Prof. Angelo Garrido-Maturano Mittelherkunft: Alexander von Humboldt-Stiftung Betrag: 1.500,00 Euro
  • Projekt-Aktenzeichen: 2100322901 (Fonds: 2500) Bezeichnung: Druckkostenzuschuss „Psychoanalyse, Philosophie und Religion“ Mittelherkunft: Erzdiözese Freiburg Betrag: 500,00 Euro

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • A Leap of Faith: A Comparative Study of Kierkegaard and Ramanuja
    • Projektleitung: Pancras Antony Sagayaraj, Markus Enders (Betreuer), Karlheinz Ruhstorfer
    • Laufzeit: seit 01.10.2017
    • Details zum Projekt
  • Das bleibende Jenseits. Von Heideggers Denken zu einer Mystik der Angst
  • Das Leiden Gottes: Eine theologische und phänomenologische Untersuchung
    • Projektleitung: Michel Lahoud, Markus Enders (Betreuer), Jean Reaidy
    • Laufzeit: seit 01.11.2012
    • Details zum Projekt
  • Das Theodizeeproblem als logisches Widerspruchsproblem. Die sachliche Relevanz der Argumente bei Leibniz und Kant für die Lösung des Theodizeeproblems unter Berücksichtigung des Arguments der Willensfreiheit aus der analytischen Religionsphilosophie
    • Projektleitung: Karsten Koreck, Markus Enders (Betreuer), Eberhard Schockenhoff
    • Laufzeit: seit 21.07.2016
    • Details zum Projekt
  • Das Verständnis der Wahrheit bei Edith Stein
    • Projektleitung: Marion Balling, Markus Enders (Erstbetreuer)
    • Laufzeit: seit 19.09.2019
    • Details zum Projekt
  • Das Verständnis des Lebens im Denken Meister Eckharts
    • Projektleitung: Amanda Viana de Sousa, Jorge Uscatescu Barrón (Betreuer), Markus Enders
    • Laufzeit: seit 01.10.2013
    • Details zum Projekt
  • Der transzendentale Gottesbeweis in der Philosophie des 20. Jahrhunderts
    • Projektleitung: Martin Bender, Markus Enders (Betreuer), Helmut Hoping
    • Laufzeit: seit 22.02.2006
    • Details zum Projekt
  • Dharma and Responsibility
    • Projektleitung: John Britto, Enders Markus (Betreuer), Eberhard Schockenhoff
    • Laufzeit: seit 01.10.2017
    • Details zum Projekt
  • Die Bestimmung des Menschen bei Hermann Hesse und die Vorsehungskonzeption bei Pater Josef Kentenich - ein Vergleich
    • Projektleitung: Ulrich Langner, Markus Enders (Betreuer), Eberhard Schockenhoff
    • Laufzeit: seit 01.03.2013
    • Details zum Projekt
  • Die Rezeption Indiens im Westen, die Rezeption des Westens in Indien. Eine transversale Annäherung anhand ausgewählter Autoren
  • Die Zurücknahme des menschlichen Willens als ein Prinzip in Judentum, Christentum, Islam
    • Projektleitung: Friederike Schmidt, Bernhard Uhde, Markus Enders
    • Laufzeit: seit 01.09.2020
    • Details zum Projekt
  • Edition der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe in der Funktion als Leiter der Heidelberger Arbeitsstelle der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • Forschungskooperation mit der India-Europe Foundation for New Dialogues (FIND) und dem Lehrstuhl für Indologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg zum Thema "Die Rezeption Indiens im Westen, die Rezeption des Westens in Indien. Eine transversale Annäherung anhand ausgewählter Autoren"
  • Forschungskooperation mit Herrn Honorar-Prof. Dr. Richard Schenk OP, Herrn Pater Thomas Brogel, Provinzial der Süddeutschen Ordensprovinz der Dominikaner, und Frau Dr. Regina Schiewer über ein Vermittlungs- und Forschungsprojekt zu Johannes Tauler OP
  • Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie am Arbeitsbereich Christliche Religionsphilosophie
  • Gustav Siewert, Gesammelte Schriften: Edition der pädagogischen und anthropologischen Schriften
  • Interreligiöse und lebensphänomenologische Begründungsformen der Wesenszüge menschlicher Intersubjektivität
    • Projektleitung: Pierre Ziade, Markus Enders (Betreuer), Thomas Böhm, Jean Reaidy
    • Laufzeit: seit 19.07.2012
    • Details zum Projekt
  • Kooperationspartner des von Frau Dr. Kellersohn (Universitätsbibliothek Freiburg) und Herrn Dr. Balázs J. Nemes (Deutsches Seminar der Universität Freiburg) eingeworbenen DFG-Projekts „Making mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Erfurter Kartause“
    • Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Markus Enders
    • Laufzeit: 01.02.2018 bis 31.12.2020
    • Details zum Projekt
  • Kybernetik der Religion. Rekonstruktion und Kritik des Religionsbegriffs in Niklas Luhmanns funktionaler Systemtheorie
    • Projektleitung: Frank Schlesinger, Markus Enders, Ursula Nothelle-Wildfeuer
    • Laufzeit: seit 2015
    • Details zum Projekt
  • Making mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Erfurter Kartause
    • Projektleitung: Dr. Antje Kellersohn, Dr. Balázs J. Nemes
    • Laufzeit: 2018 bis 2020
    • Details zum Projekt
  • Neuübersetzung der deutschsprachigen Schriften Heinrich Seuses
  • New Testament Passion Theologies in Simone Weil
  • Philosophie der monotheistischen (Welt-)Religionen im frühen und hohen Mittelalter: Christliche, jüdische und islamische Denker im Gespräch
  • Philosophische Gotteslehre
  • Philosophische Trinitätsargumente im 12. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung des Traktats De unitate Dei et pluralitate creaturarum Achards von St. Viktor
  • Willigis Jäger und sein Entwurf der transkonfessionellen Spiritualität unter besonderer Berücksichtigung anthropologischer, theologischer und kosmologischer Implikationen
    • Projektleitung: Jutta-Maria Welsch, Markus Enders (Erstbetreuer)
    • Laufzeit: seit 01.05.2018
    • Details zum Projekt
  • Zu Bernhard Weltes Deutung der Mystik Meister Eckharts
    • Projektleitung: Siegfried Rombach, Markus Enders (Betreuer), Jorge Uscatescu Barrón
    • Laufzeit: seit 2015
    • Details zum Projekt

Wissenschaftliche Publikationen

Buchbeiträge:
  • Markus Enders: „Geleitwort des Herausgebers der Schriften-Reihe ,Bernhard Welte Inedita‘“. In: Angela Fürderer (Hrsg.): Bernhard Welte, Der Begriff Gottes im philosophischen Denken Freiburg i. Br./Basel/Wien: Herder, 2020; 13-15 (Bernhard Welte Inedita im Auftrag der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V. herausgegeben von Markus Enders, Band 1).
  • Markus Enders: „Das Verständnis der Freiheit Gottes bei Meister Eckhart und beim späten Schelling im Vergleich“. In: Andrés Quero-Sánchez (Hrsg.): Mystik und Idealismus. Eine Lichtung des deutschen Waldes, Akten der vom 19. bis 21. Mai 2016 im Kapitelsaal des Predigerklosters in Erfurt stattgefundenen internationalen interdisziplinären Tagung (Meister-Eckhart-Forschungsstelle am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt), Leiden/Boston: Brill, 2020; 448-467 (Studies in Mysticism, Idealism and Phenomenology, Bd. 1).
  • Markus Enders: „Vorwort des Herausgebers“. In: Markus Enders (Hrsg.): Macht!? Was sie ist und wie sie gut gebraucht wird. Ontologische, phänomenologische, theologische und geistliche Perspektiven, Nordhausen: Traugott Bautz GmbH, 2020; 7-9 (Schriftenreihe der Bernhard-Welte-Gesellschaft).
  • Markus Enders: „Zum Wesen und richtigen Gebrauch von Macht im Ausgang von Bernhard Welte“. In: Markus Enders (Hrsg.): Macht!? Was sie ist und wie sie gut gebraucht wird. Ontologische, phänomenologische, theologische und geistliche Perspektiven, Nordhausen: Traugott Bautz GmbH, 2020; 19-38 (Schriftenreihe der Bernhard-Welte-Gesellschaft).
  • Siegfried Rombach: „Einführung in das Thema dieses Jahrgangs“. In: Markus Enders (Hrsg.): Macht!? Was sie ist und wie sie gut gebraucht wird. Ontologische, phänomenologische, theologische und geistliche Perspektiven, Nordhausen: Traugott Bautz GmbH, 2020; 11-18 (Schriftenreihe der Bernhard-Welte-Gesellschaft).
Editionen:
  • Markus Enders (Hrsg.), Bernhard Welte. Der Begriff Gottes im philosophischen Denken, herausgegeben von Angela Fürderer, Freiburg i. Br./Basel/Wien: Herder, 2020 (Bernhard Welte Inedita, im Auftrag der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V. herausgegeben von Markus Enders, Band 2).
Herausgeberschriften:
  • Markus Enders (Hrsg.): Macht!? Was sie ist und wie sie gut gebraucht wird. Ontologische, phänomenologische, theologische und geistliche Perspektiven, Nordhausen: Traugott Bautz GmbH, 2020 (Schriftenreihe der Bernhard-Welte-Gesellschaft).
Lexikonartikel:
  • Markus Enders: Artikel „Welte, Bernhard Joseph“. In: Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (Hrsg.): Neue Deutsche Biographie, Bd. 27, Berlin: Duncker & Humblot, 2020; 756-758.
Kurzbeiträge / short communications:
  • Enders Markus: Nachruf auf Eberhard Schockenhoff Hirschberg Magazin, hg. vom ND - KMF e.V., 2020; 73 (3-2020): 68-68.
Vorträge:
  • Markus Enders: „Über das Böse. Woher kommt es und was für eine ‚Natur‘ besitzt es?“, 2020 (Ökumenisches Bildungswerk Kirchzarten-Oberried-Hofsgrund).

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Ehrung:
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Ernennung zum Adjunct Professor (mit den Areas of specialization: Philosophy of Religion, Ancient and Medieval Philosophy, German Mysticism) am Department of Philosophy (Faculty of Arts) der Memorial University of Newfoundland and Labrador in St. John’s (Neufundland, Kanada), seit 22.04.2009.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Ernennung zum Co-Leiter (neben Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs) der Forschungsstelle der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, seit 08.04.2020.
Vorsitze und Sprechertätigkeiten:
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Stellvertretender Leiter der drittmittelfinanzierten Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie am Arbeitsbereich Christliche Religionsphilosophie, seit 01.08.2010.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Erster Vorsitzender der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V., seit 28.10.2012.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Leiter der Heidelberger Arbeitsstelle der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, seit 06.04.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Einführung in die Leitung der Forschungsstelle der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 27.07.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme am Jour Fixe der Forschungsstellenleiter und Editoren der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften in der Jaspers-Bibliothek der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Univ. Heidelberg, 27.07.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme am Jour Fixe der Forschungsstellenleiter und Editoren der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften in der Jaspers-Bibliothek der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Univ. Heidelberg, 09.09.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme an der Sitzung der interakademischen Kommission für die Forschungsstelle „Karl-Jaspers-Gesamtausgabe“ in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 10.09.2020.
Herausgeberschaften:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber (zus. mit Bernhard Uhde) der monographischen Schriftenreihe „Scientia & Religio. Studien zu Philosophie und Religion“ im Alber-Verlag, seit 2004.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber der Gesammelten Schriften Bernhard Weltes im Herder-Verlag, seit 2006.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der Reihe „Scientia mystica“ im Lit-Verlag, seit 2009.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber (zus. mit Georg Steer) der Deutschen Werke Meister Eckharts, seit 2011.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der „Bernhard Welte Inedita“ im Herder-Verlag, seit 2013.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Herausgeber der Schriftenreihe der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V. im Traugott-Bautz-Verlag, seit 2014.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitherausgeber (zus. mit Jakobus Kaffanke OSB) der Reihe „Heinrich-Seuse-Forum. Beiträge zur Deutschen Mystik und zum interreligiösen Dialog“ im Lit-Verlag, seit 01.04.2017.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Executive Editor der Zeitschrift „Philotheos. International Journal for Philosophy and Theology“, hrsg. vom Zentrum für die Geisteswissenschaften (Gnomon) in Belgrad, seit 01.04.2017.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitherausgeber (zus. mit Thomas Fuchs, Jens Halfwassen † und Reinhard Schulz) der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe im Schwabe-Verlag als Leiter der Heidelberger Arbeitsstelle der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, seit 06.04.2020.
Veranstaltung:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme an der Tagung „GottesKlänge. Religion und Sprache in der Musik“ an der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg, 23.01.2020 bis 25.01.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme am Treffen der Mitglieder der Edith-Stein-Gesellschaft e.V. im Priesterseminar in Speyer, 27.09.2020.
Öffentlichkeitsarbeit:
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Interview mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion Religion und Orientierung/Wissen und Forschung/Hörbild und Feature) über die Bedeutung Karl Jaspers und sein umfangreiches Werk, 01.10.2020.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft, seit 01.10.1993.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V., seit 1996.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Arbeitskreises Theologische Mediävistik, seit 01.04.1996.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Philosophie-Dozentinnen und -Dozenten im Studium der katholischen Theologie, seit 01.02.1998.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Gesellschaft für antike Philosophie e. V. (GANPH), seit 01.10.2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Gesellschaft für Religionsphilosophie, seit 01.11.2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gründungsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik e. V., seit 01.04.2002.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Gustav-Siewerth-Gesellschaft, seit 2004.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Meister-Eckhart-Gesellschaft e. V., seit 2005.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Interuniversitären Forschungsverbunds für Metaphysik und Religionsphilosophie München/Tübingen, seit 2011.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des erweiterten Vorstands der Meister-Eckhart-Gesellschaft, seit 01.03.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Edith-Stein-Gesellschaft e. V. , seit 01.11.2014.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Philosophisch-Historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, seit 20.09.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Philosophie, Theologie und Religion“ innerhalb der Gesellschaft für antike Philosophie e. V. (GANPH), seit 23.11.2018.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme als Mitglied der Jury des Klaus-Hemmerle-Preises an der Verleihung dieses Preises an Erzbischof Anastasios Yannoulatos, den Metropoliten der Autokephalen Orthodoxen Kirche von Albanien, im Aachener Dom, 14.02.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des „Interuniversitären Forschungsverbunds für Metaphysik und Religionsphilosophie München/Tübingen“, seit 2011.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik e. V., seit 2018.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des Forschungsverbunds der Karl-Jaspers-Gesamtausgabe (= KJG) der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Göttinger Akademie der Wissenschaften als Ko-Leiter (neben Prof. Dr.Dr. Thomas Fuchs) der Forschungsstelle der KJG in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. , seit 01.04.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme an der Arbeitsgruppe der Phil.-Histor. Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften über "Der neue Ikonoklasmus. Werden Denkmalstürze uns in eine bessere Zukunft führen?" unter der Leitung von Herrn Ronald G. Asch , 21.10.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme an den (digitalen) Wissenschaftlichen und Geschäfts-Sitzungen der Phil.-Histor. Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (HAdW) , 23.10.2020 bis 24.10.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Teilnahme an den (digitalen) Wissenschaftlichen und Geschäfts-Sitzungen des Plenums der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (HAdW), 23.10.2020 bis 24.10.2020.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied der Wissenschaftlichen Jury des Klaus-Hemmerle-Preises, seit 12.05.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats (Kuratoriums) der mit der Katholischen Universität Eichstätt assoziierten Meister-Eckhart-Stiftung, seit 01.02.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Beirats des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion (EUPHRat) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, seit 01.03.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie Dresden e. V., seit 01.06.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme an der Sitzung der Jury des Klaus-Hemmerle-Preises in Aachen, 15.02.2020.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme an der Sitzung der Jury des von der Fokolar-Bewegung in Deutschland gestifteten Klaus-Hemmerle-Preises am in Köln, 12.09.2020.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V., seit 01.12.2000.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Internationalen Wissenschaftlichen Beirats des International Institute for Hermeneutics, seit 2002.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Heidegger-Jahrbuchs, seit 01.05.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gründungsmitglied und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Gustav-Siewerth-Gesellschaft, seit 01.10.2003.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Advisory Board der Zeitschrift „Argument. Biannual Philosophical Journal“, veröffentlicht vom Department of Philosophy and Sociology der Pedagogical University of Cracow (Polen), seit 01.10.2012.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Scientific Board des 5. Weltkongresses der COMIUCAP (World Conference of Catholic University Institutions of Philosophy) vom 4. bis 9. Juli 2017 in Bogota (Kolumbien), seit 20.11.2016.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Advisory Board der Reihe „Eckhart: Texts and Studies“, herausgegeben von Markus Vinzent, London/Paris/Bristol: Peeters, seit 2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Editorial Board des Meister-Eckhart-Jahrbuchs, hrsg. im Auftrag der Meister-Eckhart-Gesellschaft, seit 10.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Editorial Board der Beihefte zum Meister-Eckhart-Jahrbuch, seit 10.03.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Scientific Board der Zeitschrift „PAROUSIA – An International Journal for Philosophy and Culture“ der COMIUCAP (World Conference of Catholic University Institutions of Philosophy), seit 20.11.2017.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Kooperationspartner des von Frau Dr. Kellersohn (Universitätsbibliothek Freiburg) und Herrn Dr. Balázs J. Nemes (Deutsches Seminar der Universität Freiburg) eingeworbenen DFG-Projekts „Making mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Erfurter Kartause“, 01.02.2018 bis 31.12.2020.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Wissenschaftliche Betreuung des Forschungsaufenthalts von Herrn Marcos Jasminoy im Rahmen eines Sandwich-Stipendiums des Stipendienwerks Lateinamerika-Deutschland e. V. (ICALA) für das Projekt „Gestalten des Übermaßes und Überschusses. Beiträge für eine transzendental-hermeneutischen Phänomenologie des religiösen Ereignisses“, 01.03.2019 bis 29.02.2020.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Wissenschaftliche Gutachten über zwei eingereichte Manuskripte für das „Meister-Eckhart-Jahrbuch. Organ der Meister-Eckhart-Gesellschaft (Interdisziplinäre wissenschaftliche Gesellschaft zur Erforschung und Darstellung von Leben und Werk Meister Eckharts)“, 22.01.2020.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Wissenschaftliche Betreuung des Forschungsaufenthalt von Frau Cecilia Guidice im Rahmen eines Stipendiums des Stipendienwerks Lateinamerika-Deutschland e. V. (ICALA), 01.03.2020 bis 01.03.2021.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Gutachten der Bachelorarbeit von Frau Nathalie Küchler mit dem Titel „Der sogenannte Wechselreihenbeweis im Denken von Béla von Brandenstein. Eine Rekonstruktion“, 23.03.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Letter of Acceptance zur Betreuung des Forschungsaufenthalts von Herrn Christián Núnez von der theologischen Fakultät der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile in Santiago de Chile mit einem Forschungsprojekt über die Bedeutung der menschlichen und im besonderen der religiösen Erfahrung für das menschliche Wissen von Gott im Denken Edith Steins, 28.04.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Letter of acceptance für ein foreign internship für Herrn Christiáno Nunez in Catholic Theology von der Theologischen Fakultät der Päpstlichen Universität in Santiagio de Chile, 29.09.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Erstgutachten der Magisterarbeit von Herrn Simon Gleichauf mit dem Titel „Zwischen Größe und Tragik. Das Menschenbild Viktor E. Frankls aus katholisch-theologischer Sicht“, 21.05.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Gutachterliche Stellungnahme zum Antrag auf eine Gerätebeihilfe von Herrn Prof. Dr. Ángel Enrique Garrido-Maturano, Fachbereich Philosophie, Zentrum für Philosophische Studien der Nationalakademie der Wissenschaften der Stadt Buenos Aires, Argentinien, an die Alexander von Humboldt-Stiftung, 24.08.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Gutachten für die DFG für einen Antrag auf eine Publikationsbeihilfe der DFG, 21.09.2020.
Fakultaet:
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Promotionsausschusses, seit 2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Mitglied des Habilitationsausschusses, seit 2001.
  • Prof. DDr. Markus Enders: Teilnahme am Großen Professorium der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 06.02.2020.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des Fakultätrats der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg, seit 2001.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des Kuratoriums des Bernhard-Welte-Preises, seit 2005.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des Kuratoriums für die Vergabe der Alumni-Preise in der Theologischen Fakultät, seit 2014.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Mitglied des Kuratoriums des Bischof-Hemmerle-Preises, seit 2015.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Modulverantwortung für das Modul 5 ("Einführung in philosophische Grundfragen der Theologie") für die folgenden Studiengänge: Magister theologiae, Kirchliches Examen, B.A. Kath. Theol. Studien Hauptfach, B.A. Kath. Theol. Studien Nebenfach, Polyvalenter 2 Hauptfach-Bachelor, Staatsexamen (Gymp PO)., seit 2015.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Modulverantwortung für das Modul 19 ("Spezialisierung im Bereich der Fundamentaltheologie und der Philosophie") für die folgenden Studiengänge: Magister theologiae, Kirchliches Examen (für Priesteramtskandidaten)., seit 2019.
Andere administrative Tätigkeiten:
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Christliche Religionsphilosophie als Ergänzungsfach in Bachelor- Studiengängen an anderen Fakultäten (z.B. Psychologie, Biologie und Mathematik), seit 2005.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Beteiligung am Interfakultären Studiengang "Master of Arts: Mittelalter und Renaissance-Studien", seit 2016.
  • Prof. Dr. Dr. Markus Enders: Beteiligung am interfakultären Studiengang "Master Religionswissenschaft" (in Modul 23 / Kompetenzfeld III, Masterseminar IV und V)., seit 2018.

Abschlussarbeiten

Bachelor
  • Nathalie Küchler: Der sogenannte Wechselreihenbeweis im Denken von Béla von Brandenstein. Eine Rekonstruktion (Betreuer/in Prof. Dr. Dr. Markus Enders, Erstgutachter/in Prof. Dr. Dr. Markus Enders), 2020.
Magisterarbeiten
  • Simon Gleichauf: Zwischen Größe und Tragik. Das Menschenbild Viktor E. Frankls aus katholisch-theologischer Sicht (Betreuer/in Prof. Dr. Dr. Markus Enders, Erstgutachter/in Prof. Dr. Dr. Markus Enders, Zweitgutachter/in Prof. Dr. Helmut Hoping), 2020.




Gastwissenschaftler:

  • Cecilia Giudice, Universidad Católica Argentina, Argentinien, Buenos Aires, Forschungsaufenthalt, 01.03.2020 bis 01.03.2021
  • Marcos Jasminoy, Argentinien, Buenos Aires, Forschungsaufenthalt im Rahmen eines Sandwich-Stipendiums des Stipendienwerks Lateinamerika-Deutschland e. V. (ICALA) für das Projekt „Gestalten des Übermaßes und Überschusses. Beiträge für eine transzendental-hermeneutische Phänomenologie des religiösen Ereignisses“, 01.03.2019 bis 29.02.2020
  • Prof. Dr. Frédéric Seyler, Department für Philosophie der DePaul-University, USA, Chicago, 01.04.2020 bis 31.07.2020
  • Prof. Dr. Frédéric Seyler, Department für Philosophie der DePaul-University, USA, Chicago, 01.09.2020 bis 30.11.2020