[Zurück]
 
Bitte auswählen
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Forschungsbericht für das Jahr 2022

Professur für Environmental Governance

Tennenbacherstraße 4
79106 Freiburg
Tel: 203- 3708 Fax: 203-3729
Email Heiner.Schanz@envgov.uni-freiburg.de
https://www.envgov.uni-freiburg.de/prof-envgov


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Einträge in der Rubrik "Who is Who"

Forschungsschwerpunkte

  • Environmental Governance:
  • Gesellschaftliche Steuerungsherausforderungen zwischen Markt, Staat und Zivilgesellschaft
  • Governance technischen Wandels in der Umweltpolitik
  • Rolle von Wissenschaft und Expertise in der Umwelt- und Ressourcenpolitik
  • Markt und Marketing:
  • Märkte und Marketing der Forst- und Holzwirtschaft in Deutschland und Europa
  • Internationaler Handel mit Holzprodukten und Nicht-Holz-Waldprodukten
  • Waldnutzung in den Tropen und Subtropen

Finanzierung

  • DAAD-EPOS-Programm, Weiterförderung des Studiengangs „Environmental Governance“ mit insgesamt bis zu 60 vollfinanzierten Stipendien für Studierende aus Entwicklungsländern sowie Tutoratsmittel (insges. ca. 1,2 Mio. €, Rolle: Antragsteller, Studiengangleiter)

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben


  • KASCoP – Biomassekaskaden als ‘Communities of Practices’“
  • Promotionsprojekt: “Dynamiken von Marktkonfigurationen in einer vergleichenden Querschnittanalyse“
  • Promotionsprojekt „Dynamiken von Marktkonfigurationen in einer historischen Längsschnittanalyse“
  • “WISSENS.KERNig - Systematisches Wissensmanagement zur Stärkung kommunaler Nachhaltigkeitsgovernance im Bereich Ernährung“

Wissenschaftliche Publikationen

Besondere wissenschaftliche Aktivitäten

Veranstaltung:
  • Kernmodul "Einführung in die Internationale Waldwirtschaft", Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des Nebenfachs "Internationale Waldwirtschaft" der deutschsprachigen BSc-Studiengänge "Waldwirtschaft und Umwelt" und "Umweltnaturwissenschaften", Teilbeitrag "Wald, Entwicklung und Nachhaltigkeit", Sommersemester, seit 2005.
  • Kernmodul "Internationale Politik und Märkte", Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des Nebenfachs "Internationale Waldwirtschaft" der deutschsprachigen BSc-Studiengänge "Waldwirtschaft und Umwelt" und "Umweltnaturwissenschaften", Teilbeitrag "Internationale Märkte, Marktketten, Regulierung", Sommersemester, seit 2005.
  • Kernmodul "Nachhaltige Regionalentwicklung" mit Schwerpunkt Ländliche Räume, Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen der Profillinie "Landnutzung und Naturschutz" des zweisprachigen MSc-Studiengangs "Umweltwissenschaften/Environmental Sciences", Wintersemester, seit 2005.
  • Kernmodul "Sustainability and Governance", Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance", Teilbeitrag "Sustainability, Sustainable Development", Wintersemester, seit 2005.
  • Pflichtseminar „Ökologische Perspektiven einer Nachhaltigen Entwicklung“, Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des Master of Education der Fakultät für Biologie, Teilbeitrag „Einführung in das Thema Nachhaltigkeit“, Sommersemester, seit 2019.
  • Wahlmodul "Global Environmental Politics", Dr. Olga Malets, Barbara Degenhart, Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance":, Wintersemester, seit 2005.
  • Wahlmodul "Leadership and Social Entrepreneurship", Dr. Olga Malets: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance", Teilbeitrag "Leadership", Sommersemester, seit 2005.
  • Wahlmodul "Research Design in Environmental Governance", Dr. Olga Malets, Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance", Wintersemester, seit 2005.
  • Wahlmodul "Sustainability Management and Reporting", Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance", Wintersemester, seit 2016.
  • Wahlmodul "Sustainability Planning and Assessments", Prof. Dr. Heiner Schanz: Im Rahmen des englischsprachigen MSc-Studiengangs "Environmental Governance", Sommersemester, seit 2015.

Abschlussarbeiten