[Zurück]
 
Please choose
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Research Report for 2013

Abt. für Provinzialrömische Archäologie

Glacisweg 7
79085 Freiburg
Tel: 0761 - 203 -3407 Fax: 0761 - 203 -3403
Email provroem@geschichte.uni-freiburg.de
http://www.provroem.uni-freiburg.de//index.html


Scientific Employees

  • Prof. Dr. Alexander Heising, Abteilungsleitung
  • Dr. Gabriele Seitz, Akademische Oberrätin, stellvertr. Abt.-Leitung, Akademische Öberrätin
  • M.A. Lars Blöck, Wiss. Mitarbeiter Fundauswertung vicus Lahr, Projekt Lahr-Dinglingen, Fundbearbeitung
  • M.A. Florian Tränkle, Wiss. Mitarbeiter Befundauswertung vicus Lahr, Projekt Lahr-Dinglingen, Befundbearbeitung
Entries in "Who is Who"

Main Research

  • Grenzen des römischen Reiches (Fines, Limites et Ripae)
  • Kommunikationsräume innerhalb der Provinz Germania Superior
  • Romanisierungsprozesse und Identitäten innerhalb der römischen Nordwestprovinzen
  • Siedlungsarchäologie (Vici und Villae)
  • Wirtschaftsarchäologie (Keramik, Archäometrie)

Financing

  • DFG: Der römische Vicus von Lahr-Dinglingen, Fundauswertung.
  • Stadt Lahr: Der Vicus von Lahr-Dinglingen, Befundauswertung

Scientific and Research Projects


  • Befundauswertung Vicus Lahr-Dinglingen, Grabungen 1991-2001
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 01.11.2012 until 31.08.2016
    • Project Details
  • Das römische Legionslager von Mogontiacum/Mainz
    • Project Manager: Heising A.
    • Start/End of project: since 01.04.2009
    • Project Details
  • Datenbankgestützte Keramiktypologie der Region von Augusta Raurica
    • Project Manager: Heising A.
    • Start/End of project: 01.03.2013 until 29.02.2016
    • Project Details
  • Der römische Vicus von Lahr-Dinglingen. Fundauswertung der Grabungen 1991-2001 mit dem Schwerpunkt: Aufbau einer Lokalchronologie am südlichen Oberrhein
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 01.11.2012 until 31.10.2015
    • Project Details
  • Grabung einer römerzeitlichen Villa rustica in Bad-Krozingen, Kurgarten I, Kreis Breisgau-Hochschwarzwald
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 30.07.2012 until 15.01.2013
    • Project Details
  • Steinkastell Hofheim am Taunus (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 1995
    • Project Details
  • Straßenstation Sontheim an der Brenz (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 1994
    • Project Details
  • Villa urbana Heitersheim (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 2009
    • Project Details

Scientific publications

Journal Articles:
  • Blöck L.: Die Erweiterung der Getreidespeicherkapazitäten der Axialhofvilla Heitersheim in ihrer 4. Bauperiode – Binnenkolonisation oder Konzentrationsprozesse im ländlichen Raum im ausgehenden 2. Jahrhundert n. Chr.? Ein Modell zur Berechnung von Getreideanbauflächen anhand der Speicherkapazität römischer horrea Alemannisches Jahrbuch, 2013; 59/60: 81-111.
  • Heising A, Hoeper M, Wegmann J: Römische villa und hallstattzeitliche Siedlungsreste in Bad Krozingen – Fortsetzung der archäologischen Untersuchungen. Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg, 2013; 2012: 200-204.
  • Seitz G.: Die Villa von Heitersheim – 20 Jahre Forschung Alemannisches Jahrbuch, 2013; 59/60: 63-80.
  • Tränkle F., von der Osten-Woldenburg, H., Seidel, U., Tränkle, D.: Neues aus „claßischem Boden“. Ein römischer Tempelbezirk am „Brandsteig“ bei Aichhalden-Rötenberg Denkmalpflege in Baden-Württemberg, 2013; 42: 208-212.
Books:
  • Heising A, Ramminger B, Maurer Th: Der Raum Trebur in Vorgeschichte, Römerzeit und Mittelalter.HessenArchäologie, 2013 (Themen der Hessen Archäologie 5).
Book Chapters:
  • Blöck L, Tränkle F: Der vicus von Lahr-Dinglingen In: Alexander Heising (Hrsg.): Neue Forschungen zu zivilen Kleinsiedlungen (vici) in den römischen Nordwest-Provinzen. Akten der Tagung Lahr 21. – 23.10.2010 Bonn: Habelt, 2013; 205-222.
  • Heising A: Deponierung mit Hirschgeweih in einem römischen Gebäude bei Kelsterbach, Kreis Groß-Gerau – Fallbeispiel einer clausura zur Zeit des Limesfalls? In: Alfred Schäfer/Marion Witteyer (Hrsg.): Rituelle Deponierungen in Heiligtümern der hellenistisch-römischen Welt. Tagung vom 28.4. bis 30.4.2008 in Mainz. Mainz: GDKE Mainz, 2013; 299-316 (Mainzer Archäologische Schriften 10).
  • Heising A: Die Zeit der Severer in Obergermanien und Raetien. In: Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg (Hrsg.): Caracalla. Kaiser, Tyrann, Feldherr. Mainz: Philipp von Zabern, 2013; 53-70 (Zaberns Bildbände zur Archäologie. Sonderbände der Antiken Welt.).
  • Heising A: Einführung in die Lahrer Tagung „Neue Forschungen zu zivilen Kleinsiedlungen in den römischen Nordwestprovinzen“. In: Heising, A (Hrsg.): Neue Forschungen zu zivilen Kleinsiedlungen (vici) in den römischen Nordwest-Provinzen. Akten der Tagung Lahr 21. – 23.10.2010 Bonn: Habelt, 2013; 1-6.
  • Schrempp J.: Der vicus von Offenburg - Topographie und Genese einer ländlichen Siedlung am Ausgang des Kinzigtals In: Alexander Heising (Hrsg.): Neue Forschungen zu zivilen Kleinsiedlungen (vici) in den römischen Nordwest-Provinzen. Akten der Tagung Lahr 21. – 23.10.2010 Bonn: Habelt, 2013; 197-204.
Editions (miscellany):
  • Heising A (Hrsg.): Neue Forschungen zu zivilen Kleinsiedlungen (vici) in den römischen Nordwest-Provinzen. Akten der Tagung Lahr 21. – 23.10.2010., Bonn: Habelt-Verlag, 2013.
Short Communications:
  • Heising A: Vicus-Forschung: Ein neuer Schwerpunkt der Abteilung Provinzialrömische Archäologie in Freiburg. Collegium Beatus Rhenanus. EUCOR-Newsletter, 2013; 16: 14-15.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Römische Villen vom Axialhoftyp – Veröffentlichung des 2. Freiburger Villenkolloqiums Collegium Beatus Rhenanus, Newsletter, 2013; 16: 11-12.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Das südbadische Standlager des P. Quintilius Varus Collegium Beatus Rhenanus, Newsletter, 2013; 16: 12.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Forschungsprojekt ‘Steinkastell Hofheim am Taunus’ Collegium Beatus Rhenanus, Newsletter, 2013; 16: 12-13.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Es ist vollbracht: 697 römische Fundorte ausgewertet Collegium Beatus Rhenanus, Newsletter, 2013; 16: 13-14.
Oral Presentations:
  • Blöck L.: Ein Werkstattbericht zum Forschungsprojekt Lahr-Dinglingen. Die Keramikchronologie eines vicus im südlichen Oberrheingebiet 2013 (Keramiktag 2013, AVGVSTA RAVRICA, in Augst (CH)).
  • Blöck L.: Die römerzeitliche Grabinschrift eines «princeps Sueborum» aus Offenburg 2013 (8. Tag der Archäologie in Baden-Württemberg, Rottweil).
  • Blöck L., Beck, E.: Römerstraßen und ihre Weiternutzung am Beispiel des Raums Breisach 2013 (Tagung "Grenzen, Räume und Identitäten am Oberrhein und in seinen Nachbarregionen von der Antike bis zum Hochmittelalter" Universität Freiburg, Forschungsverbund).
  • Blöck L., Wegmann, J.: Die neuen Ausgrabungen in der römerzeitlichen villa von Bad Krozingen 2013 (Förderverein Museum Bad Krozingen e. V.).
  • Heising A.: Die spätrömische Festung von Trebur-Astheim: Zwischen Antike und Mittelalter 2013 (Eugen-Schenkel-Stiftung, Trebur, Kreis Groß-Gerau).
  • Heising A.: Sachkulturen innerhalb römischer Provinzen – das Beispiel Germania superior. Eine Provinz mit zwei Gesichtern? 2013 (Tagung "Grenzen, Räume und Identitäten am Oberrhein und in seinen Nachbarregionen von der Antike bis zum Hochmittelalter" Universität Freiburg, Forschungsverbund).
  • Heising A.: Die Zeit der severischen Kaiser – Blütezeit am Limes? 2013 (7. Kolloquium der Deutschen Limeskommission, Aalen).
  • Heising A.: Die Zeit der severischen Kaiser – Blütezeit am Limes? 2013 (Limesmuseum Aalen, Vortragsreihe anläßlich der Ausstellung „Caracalla – Kaiser, Tyrann, Feldherr“).
  • Heising A.: Zentrale Orte als Ausgangspunkt der Romanisierung? Zum römischen Siedlungswesen im Limesgebiet 2013 (8. Tag der Archäologie in Baden-Württemberg, Rottweil).
  • Tränkle F.: Der römische Vicus von Lahr-Dinglingen. Ein Auswertungsprojekt 2013 (Kolloquium Institut für Archäologische Wissenschaften Universität Frankfurt).
  • Tränkle F.: Auswertungsprojekt Lahr-Dinglingen - Ein römischer vicus am Oberrhein 2013 (Regierungspräsidium Freiburg, Referat 26 Denkmalpflege, Freiburg).

Special Scientific Activities

Stipendien:
  • Lynn Stoffel M.A.: Promotionsstipendium der Deutschen Limeskommission, für Promotionsvorhaben "Mainhardt – Kastellplatz am Vorderen Limes", 01.10.2010 bis 30.09.2014.
Ehrung:
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, seit 2005.
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 09.12.2004.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Dr. Gabriele Seitz: Preview für die Zeitschrift „Archäologisches Korrespondenzblatt - Römerzeit“ am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, seit 2002.
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitgliedschaft Arbeitsgemeinschaft Römische Schweiz (ARS) , seit 2000.
  • Dr. Gabriele Seitz: Gründungsmitglied „Archäologische Kommission Baden-Württemberg“, seit 1993.
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitglied im „Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, seit 1991.
  • M.A. Sandra Schröer: Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Berichte zur Archäologie in Rheinhessen und Umgebung“, seit 2013.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitgliedschaft Arbeitsgemeinschaft Römische Schweiz (ARS), seit 08.11.2013.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Alamannisches Institut, seit 20.04.2012.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau , seit 16.10.2009.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Archäologische Kommission Baden-Württemberg, seit 13.09.2009.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Alemannischen Institut“ , seit 2005.
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Förderkreis für Archäologie in Baden“ , seit 2000.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Wissenschaftlicher Beirat des Archäologieparks Belginum, seit 30.04.2013.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Denkmalrat beim Regierungspräsidium Freiburg, seit 11.11.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Wissenschaftlicher Beirat des "Projektes Kalkriese", seit 09.08.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Ladenburgkommission (LK), Kommission zu Denkmalpflege und Erforschung des römischen Ladenburg, seit 14.06.2010.
Fakultaet:
  • Dr. Gabriele Seitz: Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Philosophischen Fakultät, seit 2001.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Alumni-Beauftragter der philosophischen Fakultät, seit 01.09.2009.
Andere administrative Tätigkeiten:
  • Dr. Gabriele Seitz: Gewähltes Mitglied des Wiss. Dienst im Fakultätsrats der Philosophischen Fakultät, 2003 bis 2014.
  • Dr. Gabriele Seitz: Gewähltes Mitglied des Wiss. Dienst im Fakultätsrats der Philosophischen Fakultät, 01.01.2003 bis 31.10.2014.

Scientific Dissertations

Dissertations
  • Blöck, Lars M.A.: Die römerzeitliche Besiedlung im rechten südlichen Oberrheingebiet (Supervisor Prof. Dr. H. U. Nuber), 2013.
Bachelor
  • Janouschek, Tobias: Bronzebuchstaben aus Limeskastellen (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2013.
  • Regetz, Lena: Töpfereikataster im obergermanischen Limesgebiet zwischen Necker und Donau. Römische Töpfereien im heutigen Baden-Württemberg (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2013.
  • Rothgaenger, Jan-Henrik: Fingerringe und Gemmen am Obergermanisch-Rätischen Limes (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2013.
Thesis
  • Sand, Nena: Das römische Gräberfeld Mamer-"Juckelsboesch" (Luxemburg). Befunde 158 und 159. Gräber zwischen Tradition und Wandel (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Prof. Dr. H. U. Nuber), 2013.