[Zurück]
 
Please choose
Jahr
Details
Sprache
Sortierung
Ausgabe
neu: RTF !
 Research Report for 2012

Abt. für Provinzialrömische Archäologie

Glacisweg 7
79085 Freiburg
Tel: 0761 - 203 -3407 Fax: 0761 - 203 -3403
Email provroem@geschichte.uni-freiburg.de
http://www.provroem.uni-freiburg.de//index.html


Scientific Employees

  • Prof. Dr. Alexander Heising, Abteilungsleitung
  • Dr. Gabriele Seitz, Akademische Oberrätin, stellvertr. Abt.-Leitung, Akademische Öberrätin
  • M.A. Lars Blöck, Wiss. Mitarbeiter Fundauswertung vicus Lahr, Projekt Lahr-Dinglingen, Fundbearbeitung
  • M.A. Florian Tränkle, Wiss. Mitarbeiter Befundauswertung vicus Lahr, Projekt Lahr-Dinglingen, Befundbearbeitung
Entries in "Who is Who"

Main Research

  • Grenzen des römischen Reiches (Fines, Limites et Ripae)
  • Romanisierungsprozesse und Identitäten innerhalb der römischen Nordwestprovinzen
  • Siedlungsarchäologie (Vici und Villae)
  • Wirtschaftsarchäologie (Keramik, Archäometrie)

Financing

  • DFG: Der römische Vicus von Lahr-Dinglingen, Fundauswertung.
  • Stadt Lahr: Der Vicus von Lahr-Dinglingen, Befundauswertung

Scientific and Research Projects


  • Befundauswertung Vicus Lahr-Dinglingen, Grabungen 1991-2001
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 01.11.2012 until 31.08.2016
    • Project Details
  • Das römische Legionslager von Mogontiacum/Mainz
    • Project Manager: Heising A.
    • Start/End of project: since 01.04.2009
    • Project Details
  • Der römische Vicus von Lahr-Dinglingen. Fundauswertung der Grabungen 1991-2001 mit dem Schwerpunkt: Aufbau einer Lokalchronologie am südlichen Oberrhein
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 01.11.2012 until 31.10.2015
    • Project Details
  • Grabung einer römerzeitlichen Villa rustica in Bad-Krozingen, Kurgarten I, Kreis Breisgau-Hochschwarzwald
    • Project Manager: Heising A
    • Start/End of project: 30.07.2012 until 15.01.2013
    • Project Details
  • Steinkastell Hofheim am Taunus (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 1995
    • Project Details
  • Straßenstation Sontheim an der Brenz (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 1994
    • Project Details
  • Villa urbana Heitersheim (Befundvorlage)
    • Project Manager: Seitz G
    • Start/End of project: since 2009
    • Project Details

Scientific publications

Journal Articles:
  • Blöck L., Bräuning, A.: Neue Aufschlüsse zur spätrömischen Abschnittsbefestigung auf dem Breisacher Münsterberg. Die Grabung Breisach Kettengasse 2006-41 Fundberichte aus Baden-Württemberg, 2012; 32 (2): 339-357.
  • Blöck L., Bräuning A., Haasis-Berner A., Lißner, B., Volkmer-Perrot, B.: Römische villa, hallstattzeitliche Siedlungsreste und neolithisches Kammergrab (?) in Bad Krozingen Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg, 2012; 2011: 159-163.
  • Heising A: Der römische vicus von Lahr-Dinglingen. – Vorbericht zu einem geplanten Auswertungsprojekt. Archäologische Nachrichten aus Baden, 2012; 84: 3-14.
  • Schrempp J.: Die römische Besiedlung von Offenburg Archäologische Nachrichten aus Baden, 2012; 84: 15-21.
Book Reviews:
  • Heising A: S. Weiß-König, Graffiti auf römischer Gefäßkeramik aus dem Bereich der Colonia Ulpia Traiana/Xanten. Xantener berichte 17 (von Zabern, Mainz 2010. Trierer Zeitschrift, 2012; 75/76: 484-486.
Book Chapters:
  • Heising A: Mogontiacum/Mainz im dritten Viertel des 3. Jahrhunderts. Ein quellenkritischer Forschungsbericht. In: Thomas Fischer (Hrsg.): Die Krise des 3. Jahrhunderts n. Chr. und das Gallische Sonderreich. Wiesbaden: Reichert-Verlag, 2012; 151-196.
  • Heising A: Der Kastellplatz Bendorf. Wissenschaftliche Bedeutung und ungelöste Fragen der Limesforschung. In: Förderkreis Rheinisches Eisenkunstguss-Museum (Hrsg.): Alltag am Limes. Römerzeit im Koblenz-Neuwieder Becken bei Bendorf. Bendorf: Wagner, 2012; 35-37.
  • Heising A: Der Schiffslände-Burgus von Trebur-Astheim: Schicksal einer Kleinfestung in Spätantike und frühem Mittelalter. In: W. Raeck /D. Steuernagel (Hrsg.): Das Gebaute und das Gedachte. Siedlungsform, Architektur und Gesellschaft in prähistorischen und antiken Kulturen. Bonn: Habelt, 2012; 151-166 (Frankfurter Archäologische Schriften 21).
  • Seitz G.: Konstruktionsmerkmale der Hangdrainangen zweier römischer Großbauten von Badenweiler, Kreis Breisgau-Hochschwarzwald In: Ralf Kreiner, Wolfram Letzner (Hrsg.): SPA. Sanitas per Aquam. Tagungsband des Internationalen Frontinus-Symposiums zur Technik- und Kulturgeschichte der antiken Thermen, Aachen 18.-22. März 2009 Leuven: Regio, 2012; 177-182.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Leben an der Straße: Sontheim an der Brenz: Servicestation an einer römischen Fernstraße In: Vera Rupp / Heide Birley (Hrsg.): Landleben im römischen Deutschland Stuttgart: Theiss, 2012; 75-77.
  • Seitz G., Nuber, H.U.: Leben auf dem Landgut: Heitersheim – herrschaftliches Anwesen eines Großgrundbesitzers In: Vera Rupp / Heide Birley (Hrsg.): Landleben im römischen Deutschland Stuttgart: Theiss, 2012; 141-144.
Editions (miscellany):
  • Seitz G:, Nuber, H.U. (Hrsg.): Studien zu Hofheim II von Allard Wijnand Mees, Terra Sigillata, Rahden/Westf.: Leidorf, 2012 (Freiburger Beiträge zu Archäologie und Geschichte des 1. Jahrtausends in Südwestdeutschland 18).
Lexikonartikel:
  • Seitz G.: Ernst Fabricius In: Peter Kuhlmann / Helmuth Schneider (Hrsg.): Geschichte der Altertumswissenschaften, Biographisches Lexikon, DNP 6, Suppl. 6 Rezeptionsgeschichte Stuttgart: Metzler, 2012; 325-327.
Short Communications:
  • Tränkle F., Klug-Treppe J., Lauber, J.: Ortstermin. Überraschung in einem Hinterhof. Die Wiederentdeckung eines römischen Inschriftensteines in Offenburg-Bühl (Ortenaukreis) Denkmalpflege in Baden-Württemberg, 2012; 41: 48-49.
Oral Presentations:
  • Heising A.: Produktion für die Legion – Militärische Werkstätten (fabricae) in römischen Legionslagern 2012 (Forschungskolloquium Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt).
  • Heising A.: Der Katastrophenhorizont von 275/276 n. Chr. – Fiktion oder Faktum? 2012 (Eduard-Anthes-Kolloquium Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst Wiesbaden).
  • Heising A.: Die geteilte Provinz – regionale Identitäten in der Germania superior 2012 (81. Verbandstagung Friedrichshafen, West- und Süddeutscher Verband für Altertumsforschung).

Special Scientific Activities

Stipendien:
  • Lynn Stoffel M.A.: Promotionsstipendium der Deutschen Limeskommission, für Promotionsvorhaben "Mainhardt – Kastellplatz am Vorderen Limes", 01.10.2010 bis 30.09.2014.
Ehrung:
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, seit 2005.
  • Dr. Gabriele Seitz: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 09.12.2004.
Verbände und Fachgesellschaften:
  • Dr. Gabriele Seitz: Preview für die Zeitschrift „Archäologisches Korrespondenzblatt - Römerzeit“ am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, seit 2002.
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitgliedschaft Arbeitsgemeinschaft Römische Schweiz (ARS) , seit 2000.
  • Dr. Gabriele Seitz: Gründungsmitglied „Archäologische Kommission Baden-Württemberg“, seit 1993.
  • Dr. Gabriele Seitz: Mitglied im „Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, seit 1991.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Alamannisches Institut, seit 20.04.2012.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Forschungsverbund Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau , seit 16.10.2009.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Archäologische Kommission Baden-Württemberg, seit 13.09.2009.
Wissenschaftliche Beratung / Gutachtertätigkeiten:
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Alemannischen Institut“ , seit 2005.
  • Dr. Gabriele Seitz: Beirätin im „Förderkreis für Archäologie in Baden“ , seit 2000.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Denkmalrat beim Regierungspräsidium Freiburg, seit 11.11.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Wissenschaftlicher Beirat des "Projektes Kalkriese", seit 09.08.2010.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Mitglied Ladenburgkommission (LK), Kommission zu Denkmalpflege und Erforschung des römischen Ladenburg, seit 14.06.2010.
Fakultaet:
  • Dr. Gabriele Seitz: Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Philosophischen Fakultät, seit 2001.
  • Prof. Dr. Alexander Heising: Alumni-Beauftragter der philosophischen Fakultät, seit 01.09.2009.
Andere administrative Tätigkeiten:
  • Dr. Gabriele Seitz: Gewähltes Mitglied des Wiss. Dienst im Fakultätsrats der Philosophischen Fakultät, 2003 bis 2014.
  • Dr. Gabriele Seitz: Gewähltes Mitglied des Wiss. Dienst im Fakultätsrats der Philosophischen Fakultät, 01.01.2003 bis 31.10.2014.

Scientific Dissertations

Bachelor
  • Eberhard, Kathrin: Kleidung auf Terra Sigillata. Ein Vergleich italischer und gallischer Sigillatapunzen (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2012.
  • Hildebrand, Christoph: Durchbrochene Scheibenfibeln des Typus ROMA: Bedeutung – Verbreitung – Werkstätten (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2012.
  • Kaiser, Uwe: Ein römisches Spielbrett aus der villa rustica „Binger Wald“ (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2012.
  • Müller, Uwe: Die non-monetären Metallhorte des obergermanischen Limesgebietes. Eine Untersuchung zu ihrer Zusammensetzung, Verteilung, Datierung, Deponierungszusammenhänge (Supervisor Prof. Dr. Alexander Heising, Secondary Supervisor Dr. Gabriele Seitz), 2012.